| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lintorfer TC muss das letzte Spiel haushoch gewinnen

Ratingen. Nur bei einem klaren Erfolg gegen Stadtwald Hilden können die Tennis-Herren den Abstieg vermeiden.

Bis zum letzten Spieltag bleibt es bei den Herren des Lintorfer TC spannend: Die Mannschaft unterlag wie erwartet gegen Spitzenreiter TC Bredeney aus Essen. Die Partie war bei der 2:7-Niederlage schon nach den Einzeln entschieden, da nur Philippe Brand (5:7, 7:5, 10:7 gegen Jan Meyer) ein Sieg gelang. Die Doppel wurden nicht mehr ausgetragen, die Punkte aufgeteilt. Am Samstag haben die Lintorfer in der Partie bei Stadtwald Hilden nun die letzte Chance im Kampf um den Klassenerhalt: Nur mit einem klaren Sieg können sie den TC Rheinstadion Düsseldorf noch überflügeln und ans rettende Ufer klettern.

Dagegen geben die Damen des Lintorfer TC II am Samstag ganz sicher ihre Abschiedsvorstellung in der 1. Verbandsliga: Sie sind vor der Partie beim Netzballverein schon abgestiegen. Den Abstieg besiegelte die 3:6-Heimniederlage gegen Tabellenführer TC Bredeney II. In den Einzeln konnten sich nur Spitzenspielerin Ina-Patricia Zimmermann (5:7, 6:2, 10:6 gegen Annick Melgers) und Isabel Fernandez (2:6, 7:6, 10:7 gegen Valentina Mokrova) durchsetzen. Katja Dijanezevic, Katharina Mirau, Hannah Al-Sakati und Carina Hümbs verloren jeweils klar in zwei Sätzen. Das letzte Spiel hat dadurch für die Gäste nur noch statistischen Wert.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lintorfer TC muss das letzte Spiel haushoch gewinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.