| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lintorfer Volleyballerinnen verkaufen sich teuer bei 0:3

Ratingen. Die Siegesserie der Volleyballerinnen der TuS 08 Lintorf ist im vierten Spiel gerissen. Gegen den souveränen Tabellenführer STV Hünxe verloren die Lintorfer mit 0:3 (23:25, 22:25, 23:25), zeigten jedoch über die kompletten drei Sätze großen Kampf und Leidenschaft und trotzdem eine sehr ansprechende Leistung. Durch die Niederlage rutschte die Mannschaft von Trainer Christian Höhne von Rang zwei auf Platz vier ab mit weiterhin 15 Zählern. Die Liga ist unheimlich eng, der Abstand auf den Tabellenachten TC Gelsenkirchen beträgt nur drei Punkte.

Gegen Hünxe ging es in allen drei Sätzen äußerst knapp zu, am Ende ärgerten sich die Lintorfer, dass es nicht für mehr gereicht hatte gegen den noch ungeschlagenen Gegner. "Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht und uns immer wieder heran gekämpft. Am Ende haben ein bis zwei Fehler den Unterschied gemacht. Nach dem Spielverlauf hätten wir natürlich gerne mehr mitgenommen", sagte Höhne. Es war die insgesamt vierte Niederlage im neunten Spiel für seine Mannschaft, welche eine solide Spielzeit absolviert.

Nächste Woche geht es für das Verbandsliga-Team schon weiter. Dann ist die Achtplatzierte TC Gelsenkirchen zum Rückrundenauftakt vor der Winterpause zu Gast in Ratingen-Lintorf. Ein Sieg ist dabei fest eingeplant. "Wir wollen gegen Gelsenkirchen gewinnen und gut in die Rückrunde starten. Wir wissen, wie eng diese Liga ist und wie wichtig jeder Punkt ist", erklärt Trainer Höhne. Das sind die Partien, die für die Lintorfer in diesem Jahr zählen, nicht jene gegen Mannschaften wie das Top-Team aus Hünxe.

(law)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lintorfer Volleyballerinnen verkaufen sich teuer bei 0:3


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.