| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lintorfer Volleyballerinnen verlieren deutlich

Ratingen. Dieses Spiel hätten die Volleyballerinnen des TuS 08 Lintorf nicht zu verlieren brauchen - vor allem nicht so deutlich. Glatt mit 0:3 (25:27, 19:25, 26:28) unterlag die Mannschaft von Trainer Christian Höhne bei der DJK Rheinkraft Neuss II, die damit auf den zweiten Platz in der Verbandsliga kletterte.

Die Lintorferinnen hätten mit einem Erfolg einen großen Sprung nach oben machen können, verharren nach der zweiten Niederlage im vierten Spiel aber auf dem siebten Rang. Zwei Sätze wurden erst in der "Nachspielzeit" entschieden. Und so haderte der Trainer auch ein wenig. "Die Partie war völlig ausgeglichen, ein Duell auf Augenhöhe, das immer auf des Messers Schneide stand. Mit etwas mehr Glück wären wir als Sieger aus der halle gegangen", sagte der Coach. "Im dritten Durchgang haben wir noch einmal alles reingeworfen was wir haben und erkämpften uns auch zwei Satzbälle."

Zufrieden war Höhne mit dem Auftritt seiner Truppe, der er von der kämpferischen Einstellung her keinen Vorwurf machte. Ein starkes Debüt im Team feierte auf Außen und auf der Diagonalposition Anna Hellmann.

Katrin Mayer fehlte der Mannschaft. Sie soll am Samstag wieder dabei sein, wenn Höhne in kompletter Besetzung die Reise zum Tabellennachbarn Ronsdorf antreten will. "Das ist ein wichtiges Spiel für uns. Wenn wir uns in der oberen Tabellenhälfte festsetzen wollen, dann müssen wir solche Partien gewinnen."

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lintorfer Volleyballerinnen verlieren deutlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.