| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mädchen-Teams holen zwei Titel

Ratingen. Die Handballspielgemeinschaft blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück.

Die fünfte Saison der Mädchenspielgemeinschaft des TV Ratingen und TuS Lintorf ist zu Ende gegangen. Und bewiesen dabei, dass die Idee einer Spielgemeinschaft, die im Jungenbereich bislang scheitert, eine für Ratingen gute Entscheidung ist.

Die A-Jugend, betreut von Ilka Kopp und Ralph Brucherseifer, bewies einmal mehr, dass sie im Kreis Mönchengladbach zu den Top-Teams gehörte und im Kreis Düsseldorf keine Konkurrenz hatte. Mit 32:8 Punkten und 398:246 Toren entschied am Ende nur ein Punkt über den verpassten Titel. Diese Mannschaft in der Mehrheit aus den Jahrgängen 1997 verabschiedet sich in der kommenden Saison von der Jugend und wird es mit den Senioren aufnehmen müssen.

Die B-Jugend wurde von Gabi Bend zum Saisonstart übernommen und sie tat unglaublich viel, um den starken Zusammenhalt der Mädchen noch weiter zu festigen. Das Team startete in der Gruppe zwei des Handballkreises Mönchengladbach und war stets auf Tuchfühlung zu Erkelenz und Wegberg. Somit gingen die Mädchen als Drittplatzierte mit 14:6 Punkten und 230:133 Toren in die K.o.-Runde um die Kreismeisterschaft gegen die HSG Gerresheim. Das erste Finalspiel endete hart umkämpft mit 27:27 in Düsseldorf. Das Rückspiel wurde dann zu einem Kraftakt, in dem die Gerresheimer nach der ersten Halbzeit (10:14) in Lintorf die Nase vorn hatten. Die Willensstärke in der zweiten Hälfte drehte das Match zugunsten der MSG und so bedeutete das 27:22 den dritten Kreismeistertitel. Nach den Osterferien geht es dann in die Vorbereitung zur Oberliga-Qualifikation.

Die C-Jugend um Monika Wagner und Marc Albrecht lieferte in dieser Saison einen starken Lauf ab. In der Gruppe 1 (Mönchengladbach) ließen sie alle Teams hinter sich. Ungeschlagen mit 20:0 Punkten und 242:102 Toren standen sie einsam an der Tabellenspitze. Die Youngsters der MSG überzeugten durch ihren geradlinigen Tempohandball und warfen im Schnitt mehr als 30 Tore pro Begegnung. In den Spielen zur Kreismeisterschaft trat dann der Gegner gar nicht mehr an. Einige Mädchen verlassen aber den Verein nach dieser Saison, wodurch die Qualifikation im HVN nicht gespielt werden kann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mädchen-Teams holen zwei Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.