| 00.00 Uhr

Lokalsport
Meisterschafts-Premiere und Bestleistung für TV-Athletin

Ratingen. Pauline Kreft kannte nach ihrer ersten Deutschen Meisterschaft nur ein Motto: "Ich war dabei", sagte die Leichtathletin des TV Ratingen nach ihrer Premiere. Wenn auch nicht jede Disziplin nach Wunsch verlief, so war es doch ein krönender Abschluss einer erfolgreichen Saison.

Früh morgens begann der Wettkampf mit für diesen Sommer üblichen durchwachsenem Wetter. Bei kühlen Temperaturen starteten die Athletinnen mit dem Weitsprung. Hier blieb Kreft mit 4,85 Metern deutlich unter ihrer Bestleistung. Viel Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, blieb der Mehrkämpferin nicht, ging es direkt mit dem 80-Meter-Hürdenwald weiter, welchen sie in 12,50 Sekunden gut durchlief. Ihre Serie von Bestleistungen im Speerwurf setzte Pauline Kreft in Aachen fort. Trotz erstem ungültigen Versuch behielt sie die Nerven und platzierte das 500 Gramm schwere Wurfgerät auf 35,45 Meter. Damit konnte sie wichtige Punkte sammeln. Der anschließende 100-Meter-Lauf war im Rahmen ihrer jetzigen Möglichkeiten bevor es zur momentanen Wackeldisziplin, dem Hochsprung ging. Bei der Qualifikation noch bei 1,28 Meter hängen geblieben, schaffte Kreft dieses Mal 1,40 Meter und machte weiter wichtige Punkte gut.

Mit neuer Bestleistung von 2597 Punkten und einem 16. Platz kehrte sie zufrieden nach Ratingen zurück. Nun heißt es, in die Sommerpause zu gehen und dann gestärkt für die Wettkämpfe im September wieder fit zu sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Meisterschafts-Premiere und Bestleistung für TV-Athletin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.