| 00.00 Uhr

Lokalsport
Meka Zweite bei NRW-Meisterschaft

Ratingen. Die Fechterin ist kurz nach den Sommerferien bereits gut in Form.

Bereits drei Wochen nach den Sommerferien stand für die Säbelfechter des TV Ratingen das erste landesweite Qualifikationsturnier an: die nordrhein-westfälischen Juniorenmeisterschaften in Dortmund. Das Turnier ist gleichzeitig eine wichtige Qualifikation für die Deutschen Juniorenmeisterschaften in Eislingen im November.

Bei den Damen kämpfte sich Marietta Meka mit nur einer Niederlage in der Vorrunde bis ins Finale vor. In spannenden Duellen setzte sie sich erfolgreich gegen zwei C-Kaderfechterinnen durch, bis sie im Finale auf die zwei Jahre ältere Jennifer Otrzonsek vom Bundesleistungsstützpunkt Dormagen traf. Beim Stand von 14 zu 13 für Meka sah es fast schon so aus, als ob die Goldmedaille nach Ratingen ginge, doch dann gelangen der Dormagenerin zwei Treffer in Folge. Damit musste sich Meka mit der Silbermedaille zufrieden geben - dennoch ein Erfolg für die 16-jährige Fechterin. Für sie war dieses Turnier auch ein wichtiger Leistungstest, denn sie darf im Herbst erstmals bei zwei Weltcups ihr Land und ihre Heimatstadt Ratingen vertreten.

Ein sehr gutes Turnierergebnis lieferte auch Lisa Rütgers ab: Nach einer konzentriert gefochtenen Vorrunde platzierte sie sich in der Setzliste direkt einen Platz hinter Meka und musste dann im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale direkt gegen ihre Vereinskameradin kämpfen. In einem ausgeglichenen Gefecht verlor sie dann jedoch mit nur drei Treffern Rückstand gegen die ein Jahr ältere Meka und kam auf den sehr guten 9. Platz.

Bei den Herren machte Mark Bille auf sich aufmerksam. Im großen Starterfeld von 41 Fechtern erreichte der noch regulär in der A-Jugendklasse fechtende Ratinger den elften Platz. Das ist bislang das beste Ergebnis in der Juniorenklasse für Bille. Mit einem beachtlichen 18. Platz zeigte sich auch der jüngste Teilnehmer der Ratinger Turnierteilnehmer, Julian Rober, in Topform. Carl Lang, der Newcomer in der Herrenriege, platzierte sich auf Rang 37. Alle TV-Fechter sicherten sich durch die guten Ergebnisse wertvolle Ranglistenpunkte für einen Start bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Eislingen. Rütgers, Meka und Bille sind bereits qualifiziert,Rober und Lang müssen noch weitere Punkte beim nächsten Turnier Anfang Oktober in Mülheim sammeln.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Meka Zweite bei NRW-Meisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.