| 00.00 Uhr

Lokalsport
Michael Kulm kehrt zum VfB 03 Hilden zurück

Lokalsport: Michael Kulm kehrt zum VfB 03 Hilden zurück
Ole Päffgen (l.) von Bayer Leverkusen, hier im Duell mit dem Dortmunder Dario Scuderi, verstärkt in der kommenden Saison die Abwehr von Ratingen 04/19. FOTO: Imago
Ratingen/Hilden. Der ehemalige Sportliche Leiter von Ratingen 04/19 wird neuer Chef beim Oberligisten. Der RSV holt derweil einen Bayer-Spieler. Von André Schahidi

Überraschungs-Wechsel in der Fußball-Oberliga: Nach RP-Informationen wird der bisherige Sportliche Leiter von Ratingen 04/19, Michael Kulm, der neue starke Mann beim Liga-Konkurrenten VfB 03 Hilden. Hier soll Kulm, der bereits von 2009 bis 2013 an der Hoffeldstraße arbeitete, der neue Trainer-Manager werden - und an Spieltagen auch hauptverantwortlich für die Mannschaft sein, die in der gerade abgelaufenen Saison etwas holprig den Klassenverbleib schaffte.

Um die Voraussetzungen zu schaffen, will der VfB seine sportliche Führung komplett neu strukturieren. Marcel Bastians soll nach "englischem Modell" an einigen Tagen in der Woche das Training leiten, während sich Kulm vor allem an Spieltagen und als Manager um die Mannschaft kümmert. Björn Scheffels, der iim vergangenen Oktober die Mannschaft von Georg Kreß übernommen hatte, wird wieder Torwart-Trainer, während Fabian Andree als spielender Co-Trainer fungiert.

Kulm, der bei 04/19 in der kommenden Saison als Sportlicher Leiter durch Karl Weiß, ebenfalls ein Rückkehrer an alte Wirkungsstätte, ersetzt wird, war mit den Ratingern nach der doch recht schweren Saison eigentlich noch in Gesprächen über einen Verbleib am Götschenbeck in einer anderen sportlichen Funktion - am Ende zog es ihn aber doch nach Hilden. Dort ist er wahrlich kein Unbekannter, arbeitete er doch vor Toni Molina insgesamt vier Jahre als Trainer für den VfB.

Bei 04/19 schreitet derweil die Kaderplanung voran. Und dort gibt es eine gute - und eine ganz schlechte Nachricht. Die gute zuerst: Der RSV hat sich im Bundesliga-Nachwuchs von Bayer 04 Leverkusen bedient und von dort den Defensiv-Allrounder Ole Päffgen geholt. "Ole war ein absoluter Wunschspieler von uns", sagt Jens Stieghorst, der Vorsitzende des Vereins. "Er hat im Probetraining vollends überzeugt und ist dazu charakterlich einwandfrei. Zudem kommt er aus der Nähe von Ratingen, was uns auch wichtig ist."

Der 18-Jährige, absoluter Wunschkandidat von Karl Weiß und Trainer Peter Radojewski, hat insgesamt fünf Jugend-Länderspiele von der U15 bis 18 für Deutschland absolviert. Er kann in der Abwehr fast alle Positionen spielen, ist aber voraussichtlich als Innenverteidiger als Ersatz für den nach Essen abgewanderten Kapitän Thomas Denker neben Adnan Hotic eingeplant. Denn die eigentliche Verpflichtung für die zentrale Defensive, Denis Dluhosch, hat sich mehr oder weniger zerschlagen - der Spieler, den 04/19 eigentlich aus Schonnebeck geholt hatte, fällt wohl die gesamte Hinrunde aufgrund eines Kreuzbandrisses aus. "Das tut mir schrecklich leid für den Jungen", sagt Stieghorst. "Wir hoffen, dass er bald auf die Beine kommt und vielleicht nach der Winterpause bei uns angreifen kann."

Auch bei 04/19 wird weiterhin ein Trainer gesucht - genauer gesagt ein Assistent für Peter Radojewski. Präsident Stieghorst bestätigte Gespräche mit Kandidaten. "Wir hoffen, dass wir zum Trainingsauftakt einen Co-Trainer haben", sagt der Vorsitzende. Bis dahin sind es noch ein paar Wochen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Michael Kulm kehrt zum VfB 03 Hilden zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.