| 00.00 Uhr

Lokalsport
Premiere: Fechterinnen holen den Goldpokal

Ratingen. Im Finale des internationalen Turniers in Kenten (Bergheim) setzt sich das Quartett gegen Dormagen durch.

Das Säbel-Team des TV Ratingen ist in toller Form: Souverän gewannen Lisann Fröse, Marietta Meka, Sofia Polenske und Lisa Rütgers den Mannschaftswettbewerb beim internationalen Pokalturnier in Kenten (Bergheim) und qualifizierten sich damit auch als Team für die Deutschen A-Jugendmeisterschaften im kommenden Jahr.

Motiviert kämpften sich die vier Ratinger Mädchen, trainiert von Vitaliy Chernous, bis zum Finale des hochklassigen Ranglistenturniers: Sie bezwangen das belgische Team klar mit zehn Punkten Vorsprung, gewannen auch das zweite Match 45:17 und standen beim Endgefecht um den Goldpokal der ersten Mannschaft der Weltmeisterschmiede des TSV Dormagen gegenüber. Auch hier bewiesen die TV-Fechterinnen, dass der TV Ratingen im Damensäbel zu einer festen Größe geworden ist und besiegten die Dormagener mit einem deutlichen Vorsprung von 45:32. Es ist das erste Mal in der TV-Vereinsgeschichte, dass ein Team das renommierte und bundesweit ausgeschriebene Turnier gewinnt.

Bei den Herren hatte der TV Ratingen zwei Mannschaften am Start: Das Team Ratingen 1 mit den noch sehr jungen Fechtern Mark Bille, Valentin Meka, Julian Rober und Jan Ole Müller erreichte den vierten Platz. Im Kampf um den Bronzepokal heizten die Ratinger Jungs den Konkurrenten vom TSV Dormagen zwar kräftig ein, unterlagen letztlich aber doch mit 40:45. Das Team Ratingen 2 mit Luca Krüger, Carl Lang und Luke Belitz wurde Zwölfter.

Die starke Teamleistung der Fechtmädchen kündigte sich bereits am Vortag bei den Einzelgefechten an: Unter 85 Starterinnen erreichten Marietta Meka den 13., Lisa Rütgers den 14. und Lisann Fröse den 15. Platz; Sofia Polenske platzierte sich als 32. Bei den Herren wurde Mark Bille 48. und Luca Krüger 49..

Durch die guten Ergebnisse dieses Turniers sind auf der Deutschen A-Jugend-Bestenliste jetzt drei Ratinger Fechterinnen unter den ersten 15 Ranglistenplätzen. Zudem haben sich sieben Fechter vom TV für den Europacup Mitte Dezember in Eislingen qualifiziert. Der Verein beginnt, eine feste Größe im nationalen Fechtsport zu werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Premiere: Fechterinnen holen den Goldpokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.