| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ratingen 04/19 braucht dringend mehr Personal

Ratingen. Der Fußball-Oberligist hat jetzt die Vorbereitung aufgenommen - und der Sportliche Leiter Michael Kulm viel zu tun.

Die Ruhe vom Fußball ist für Michael Kulm endgültig vorbei. Fast drei Wochen weilte der Sportliche Leiter des Fußball-Oberligisten Ratingen 04/19 im Urlaub und musste aus der Ferne mitverfolgen, wie der große Aderlass begann. Verteidiger Lukas Fedler zog es zum Wuppertaler SV, Flügelflitzer Ali Can Ilbay wagte den Schritt nach Izmir in die Türkei, Routinier Sascha Meier erklärte aus beruflichen Gründen seinen Ausstieg und mit Adnan Hotic gab es keine Einigung über einen neuen Vertrag. "Das sind vier Abgänge, mit denen wir nicht gerechnet haben. Jetzt drückt hinten der Schuh, sodass wir besonders auf der Sechserposition und in der Innenverteidigung noch Qualitätsbedarf haben", erklärt Kulm.

Seit seiner Rückkehr ist das Telefon das wichtigste Werkzeug - und selbst beim Trainingsauftakt der Ratinger am Montagabend bimmelte das Handy des Polizei-Hauptkommissars mehrmals. Erste Ergebnisse konnte er durch sein großes Netzwerk an Kontakten mit drei Testspielern bereits präsentieren. Nach RP-Informationen handelt es sich dabei um die Abwehrspieler Ognjen Petrovic vom VfB Homberg und Philipp Rösler von der TSG Sprockhövel sowie um Stürmer Alen Brajic vom GSV Moers.

Das Aufgebot beim Auftakt umfasste viele weitere neue Gesichter. In Sahin Ayas, Fatih Özbayrak, Nico Wehner und Carlos Penan liefen vier Zugänge zum ersten Mal im 04/19-Dress auf. Außerdem werden fünf Spieler aus den eigenen A-Junioren in den nächsten Wochen Oberliga-Luft schnuppern. "Damit folgen wir weiter unserem Jugendkonzept und geben den Jungs eine Chance, sich oben zu beweisen", betont Kulm.

Über eine Personalie freut sich der 49-Jährige besonders: Es ist die Rückkehr von Torjäger Daniel Keita-Ruel. Während dessen Zeit im Gefängnis kümmerte sich Kulm um den Stürmer, der jetzt wieder auf freiem Fuß ist und vor Tatendrang sprüht. "Auf diesen Moment habe ich die ganze Zeit gewartet. Es ist ein wunderschönes Gefühl und ich freue mich jetzt einfach darauf, endlich wieder Fußball zu spielen", sagt Keita-Ruel.

"Wir werden zunächst viel an der Grundlagenausdauer arbeiten. Zusätzlich stehen Koordinationstraining und verschiedene Spielformen im Fokus. Durch die vielen Neuen sollen sich die Jungs kennenlernen", erklärt der neue Co-Trainer Ingo Christ, der in Abwesenheit von Peter Radojewski (bis Montag im Urlaub) die Einheiten leitet. Radojewski darf bei seiner Rückkehr auf den Rasen vielleicht weitere Probespieler begrüßen. Denn das Handy von Michael Kulm wird nicht stillstehen.

(new)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ratingen 04/19 braucht dringend mehr Personal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.