| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ratingens Handball-Mädchen sind auf dem Vormarsch

Ratingen. Einst, es ist einige Jahre her, da war Gabi Kohnen im Handballtrikot des TuS Lintorf eine überall gefürchtete Torjägerin. Nun ist sie 52 Jahre alt, längst verheiratet, heißt Gabi Bend, und hat nach jahrelanger Pause wieder Freude gefunden an ihrer früheren Lieblingssportart. Der Grund ist klar: Tochter Annika spielt auch Handall - und natürlich beim TuS Lintorf. Dort versucht man seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit dem TV Ratingen als Mädchenspielgemeinschaft, über gute Jugendarbeit wieder etwas zu bewegen im Damen-Handball.

Gabi Bend trainiert diese Mannschaft, sie spielt damit gegen Mannschaften im Kreis Mönchengladbach, Kreisliga, und führt nach vier Spieltagen ohne Verlustpunkt die Tabelle an. Nach dem 26:14-Auftaktsieg beim ATV Biesel folgen zwei Heimerfolge: 30:15 über TV Beckrath und 39:17 über Borussia Mönchengladbach. Beim ASV Rurtal-Hückelhofen gelang mit 34:12 ein weiterer Kantersieg. Im dritten Saisonspiel war Gabi Bend mit dem Start und schnellem 0:4-Rückstand völlig unzufrieden: Time-Out und klare Worte waren unumgänglich. Dann lief es wie erhofft. Anja Twellmeyer, die frühere Lintorfer Klasse-Torfrau, gehört ebenfalls dem Trainerstab und in der Pause gab es die Devise, im Schwerpunkt nur noch Tempogegenstöße zu laufen. Denn auf Torfrau Carla Pichler ist eigentlich immer verlass. "Es war jedenfalls eindrucksvoll, wie unsere Taktik umgesetzt wurde", sagte Bend.

Die meisten Tore werfen Nele Ross, Anna Zurmühlen, Laura Hillig und Annika Menzel. Annika Keller ist eine starke Kreisläuferin, Franziska Twellmeyer, Melissa Maerz und Annika Bend. Alexandra Häuser ist die Abwehr-Chefin, Annica Henkelüdecke rundet das Team ab. Zweit-Torfrau Linda Nick, Janine Haeberle und Andra Quante fehlten zuletzt krankheitsbedingt, sind aber wieder fit. "Die Oberliga-Qualifikation haben wir knapp verpasst", so Bent. "Aber die Kreisliga-Meisterschaft, die ist drin. Die wollen wir holen." Die Ratingerinnen führen mit 8:0 Punkten die Tabellen an vor dem TV Erkelenz (punktgleich) und dem MSV Wegberg (6:2 Punkte).

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ratingens Handball-Mädchen sind auf dem Vormarsch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.