| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ratinger Fußball-Jugend will hoch hinaus

Ratingen. Martin Hasenflug glaubt, mit den 04/19-Junioren um den Bundesliga-Aufstieg mitspielen zu können. Von Nils Jewko

Auf der Sportanlage am Götschenbeck herrschte unter der Woche wieder reger Betrieb. 04/19-Chef Jens Stieghorst versammelte sich mit seinen Vorstandskollegen André Schulz und Michael Schneider im Vereinshaus, während auf dem Kunstrasen fleißig trainiert wurde. In einer Ecke versammelten sich auch die Spieler der U19 und lauschten den Worten von Trainer und Jugendleiter Martin Hasenpflug. Seine wichtigste Botschaft: Die Testphase ist vorbei, der Kampf um Punkte geht los. Am Sonntag (11 Uhr) tritt die A-Jugend des Fußball-Oberligisten am ersten Spieltag der Niederrheinliga bei den Sportfreunden Baumberg an.

Als Aufsteiger betritt 04/19 Neuland, zum ersten Mal spielt eine U19 aus Ratingen in der zweithöchsten Jugendspielklasse - und das gleich mit großen Ambitionen. "Wir sind in der Lage, jedes Team zu schlagen. Es wird viele knappe Ergebnisse geben, aber wir müssen uns vor keiner Mannschaft verstecken", sagt Hasenpflug, der seinen Schützlingen auch den ganz großen Coup zutraut. "Wir haben die Qualität, um den Bundesliga-Aufstieg mitzuspielen."

Helfen sollen dabei auch sechs Neuzugänge. Felix Burdzik, Tobias Peitz, Fynn Leon Eckhardt, Ammar Cengic, Andrej Karlicsek und Kelvin Neumetzler werden künftig im blau-gelben Trikot auflaufen, während auf Seiten der Abgänge mit Tim Potzler (U17 von Fortuna Düsseldorf) lediglich ein Name steht. Sieben Spieler aus dem U19-Aufgebot wurden zudem mit einem Zweitspielrecht ausgestattet, sie dürfen auch in der Oberliga-Mannschaft auflaufen. Das langfristige Ziel ist schließlich deutlich kommuniziert worden: Die Durchlässigkeit zwischen der U19 und der ersten Mannschaft soll erhöht werden.

Die Realität heißt für den Nachwuchs am Sonntag aber erst einmal Baumberg. "Ein körperlich starker Gegner, der mit Einsatz dagegenhalten wird", sagt Hasenpflug über die Sportfreunde. "Wir wollen aber natürlich mit drei Punkten heimfahren."

Bereits einen Tag früher startet dagegen die U15 der Ratinger mit einem Heimspiel gegen TuSpo Richrath (Samstag, 15 Uhr) in ihre zweite Saison in der Niederrheinliga - allerdings mit ganz anderen Voraussetzungen als die U19. "Wir kämpfen ums Überleben", sagt Trainer Rolf Ratke.

Ein Großteil der Mannschaft spielte vergangenes Jahr noch in der Kreisklasse, auch die vier Neuzugänge kommen aus den unteren Ligen. Potenzielle Verstärkungen vom Nachbarn aus Lintorf, der die Qualifikation für die Niederrheinliga verpasste, zogen einen Wechsel zur SG Unterrath vor. "Unser Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz, um den nächsten Jahrgang wieder die Qualifikation zu ermöglichen. Gegen Richrath erwartet uns bereits ein Sechs-Punkte-Spiel", sagt Ratke.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ratinger Fußball-Jugend will hoch hinaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.