| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ratinger Leichtathleten überzeugen bei erstem Wettkampf

Ratingen. Beim Blockwettkampf in Essen werden bereits einige Normen erfüllt und neue Bestleistungen aufgestellt.

Eine erste Standortbestimmung nach dem Wintertraining sollte für die Nachwuchs-Leichtathleten des TV Ratingen ein Test bei den Blockwettkämpfen in Essen werden. Einige Talente zeigten bereits hervorragende Leistungen und wurden mit Erreichen der ersten A- und B Normen für die Landesmeisterschaften Ende Mai in Uerdingen belohnt. Bei einem Blockwettkampf sind fünf Disziplinen zu bestreiten. Der Sprint, die Hürden und der Weitsprung ist bei allen gleich, hinzu kommt je nach Disziplinblock Hochsprung und Speerwurf oder Diskus und Kugel.

In der Altersklasse U16 gingen im Block Sprint/Sprung Anna Holzmann, Jarla Sander und Charleen Schmitz sowie Julia Holzmann, die für diesen Wettkampf eine Altersklasse höher gemeldet wurde, an den Start.

Holzmann erzielte gleich vier neue Bestleistungen. Mit 2359 Punkten belegte sie den dritten Platz der Altersklasse W15. Ihre Schwester Julia, die eigentlich noch der AK U14 angehört, sowie Charleen Schmitz und Jarla Sander absolvierten erstmalig die 100 Meter und 80 Meter-Hürdendistanz in einem Wettkampf der AK W14. In einem 23-köpfigen Starterfeld wurde Julia Holzmann als jüngste Teilnehmerin bei den um ein Jahr älteren Athletinnen Sechste. Hervorzuheben ist hierbei ihre Sprintzeit. Mit 13,59 Sekunden setzte sie sich deutlich von dem restlichen Starterfeld ab. Höhengleich mit zwei anderen Athletinnen war sie zudem die beste Hochspringerin. Charleen Schmitz, welche von allen Mädels die beste Hürdenzeit lief, wurde Achtplatzierte. Der beste Speerwurf gelang Jarla Sander. Sie wurde in der Gesamtwertung 13.

In die AK W14 aufgestiegen ist Femke Averdick. Somit musste auch sie im Block Wurf erstmalig die längere Sprint- und Hürdenstrecke laufen sowie den schwereren Diskus werfen. Doch auch sie kam mit diesen neuen Distanzen und dem neuen Gewicht gut klar und war mit ihrem dritten Platz sehr zufrieden.

Im Sprint, über die Hürden, im Weitsprung und der Gesamtpunktzahl für den Block Wurf erzielte Marlene Geis neue Bestleistungen und wurde mit dem dritten Platz belohnt. Ihre Vereinskameradin Olivia Kreft konnte mit der Kugel und dem Diskus Bestleistungen erzielen. Für sie hieß es am Ende Platz sieben.

Gerade im Sprint und Hürdenlauf zeigten sich alle stark verbessert welches unter anderem auf das intensive Training in den letzten Wochen und dem Sondertraining für die Wettkampfathleten bei Roy Sip zurückzuführen ist. Nachzuholen sind noch einige Wurfeinheiten, die aufgrund der mehrmonatigen Stadionschließung allen fehlen. Das Trainerteam denkt, dass die gesteckten Ziele für dieses Jahr erreicht werden können.

(asch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ratinger Leichtathleten überzeugen bei erstem Wettkampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.