| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ratinger Tennis-Teams feiern Siege

Lokalsport: Ratinger Tennis-Teams feiern Siege
Imke Küsgen feierte mit den Tennis-Frauen des RTC einen ungefährdeten Erfolg gegen Köln. FOTO: Blazy
Ratingen. Die fünf Regionalliga-Teams gewinnen ihre Spiele. Knapp wurde es für die Herren 40 II und die Damen 40 des RTC. Von Falk Janning

Auf einem guten Weg befinden sich die Tennis-Damen des Ratinger TC in der Regionalliga. Die Truppe um Spielführerin Imke Küsgen gewann auch das zweite Spiel. Nach dem deutlichen 8:1-Erfolg gegen den Kölner THC Stadion RW zum Saisonauftakt setzte sich der Bundesligist des vergangenen Jahres auch im Heimspiel gegen ETUF Essen mit 8:1 durch. Die Zeichen stehen damit klar auf Klassenerhalt. Da vier Mannschaften aus der Neuner-Liga absteigen, brauchen die Ratingerinnen aber noch zwei weitere Siege aus den noch ausstehenden sechs Partien, um am Ende sicher über dem Strich zu landen. Nach dem Spiel beim TuS VfL Bochum am kommenden Wochenende kommt es zu dem heiß ersehnten Derby gegen den TuS Lintorf.

Die Lintorferinnen feierten am Wochenende ihren zweiten Sieg im dritten Spiel und zeigten beim 6:3 bei Blau-Weiß Halle eine gute Leistung. Schon nach den Einzeln war die Partie bei 5:1 für die Gäste entschieden. Sarah Gronert, Laura Heinrichs, Daniele Althoff und Emilie Luisa Schwarte gewannen jeweils deutlich in zwei Sätzen. Lediglich Sarah Krohnen-Dauser musste bei ihrem 6:4, 2:6, 10:7-Sieg über Luisa Meyer auf der Heide in den Tie-Break-Satz und gewann dort knapp. Die einzige Niederlage musste Lisa Krohnen-Dauser einstecken, die Rieke Gillar mit 3:6, 4:6 unterlag.

Unter Pflichtsieg verbuchten die Herren 40 des Ratinger TC den 8:1-Erfolg gegen Klassenneuling Bonner THV. Der Aufstiegskandidat kam durch Siege von Kimi Tiilikainen (6:1, 6:1 gegen Christian Fronczak), Martijn Bok (6:0, 6:0 gegen Arno Grigat), Daniel Meier (6:2, 6:2 gegen Uwe Walter) und Christian Koch (6:0. 6:3 gegen Patrick Neukirchen) zu vier klaren Einzelerfolgen. Den fünften Sieg holte Rafael Skiba, der Holger Dicke mit 5:7, 6:4, 10:5 im Tie-Braek-Satz niederrang. Die einzige Niederlage kassierte an Position fünf Matthias Müller-Seele nach umkämpftem Spiel mit 6:0, 5:7, 9:11 gegen Alexander Bruns, der sich nach einem katastrophalen ersten Satz steigerte und sich in der Verlängerung des Tie-Break-Satzes durchsetzte. In den drei Doppeln gaben die Ratinger keinen Satz mehr ab. Auch in der nächsten Partie wäre alles andere als ein Sieg eine Enttäuschung, denn dann geht es zu Rot-Weiß Kempen, einem weiteren Liganeuling.

Die Herren 40 II des TCR freuten sich nach packendem Spielverlauf über einen 5:4-Erfolg über den Meidericher TC 03 und stehen nach dem zweiten Sieg in der zweiten Partie an der Tabellenspitze der 1. Verbandsliga. Für die Sechs geht es aber nicht in erster Linie um den Aufstieg. Priorität hat der Klassenerhalt in dieser so ausgeglichenen Liga, in der jeder jeden schlagen kann. Auch gegen Meiderich war lange Zeit alles möglich. Nach dem ersten Einzeldurchgang lagen die Ratinger mit 1:2 zurück: Marc Herbst hatte an Position zwei zwar mit 6:3, 6:1 gegen Christoph Hartz gewonnen, doch Andre Wöllenweber unterlag an Position vier Arnd Zappe mit 2:6, 6:4, 8:10 und Uwe Eigendorf verlor gegen Matthias Maslaton mit 3:6, 6:1, 7:10. In der zweiten Einzelrunde drehte der RTC den Spieß um: Zunächst verlor zwar Spitzenspieler Christardt Berger mit 6:7, 1:6 gegen Denis Langaskens, doch Guido-Markus Kegel (6:3, 6:1 gegen Lars Manthei) und Michael Werker (7:6, 6:1 gegen Uwe Schumann) glichen zum 3:3 aus. Nun kam es auf die Doppel an, und dort holten Marc Herbst/Michael Werker und Guido-Markus Kegel/Andre Wöllenweber die beiden fehlenden Punkte zum 5:4-Erfolg.

Gut sieht es aus für die Damen 40 des Ratinger TC, die vorsichtig den ersten Platz anvisieren. Nach dem 5:4-Sieg über GW Moers 08 gab es diesmal einen 6:3-Erfolg gegen den SC RW Remscheid. Bis zum Titel ist es aber noch ein weiter Weg - denn die schweren Gegner kommen erst noch. Mit Remscheid hatten die Ratingerinnen einen leichten Gegner erwischt, der schon nach den Einzeln geschlagen war. Lotty Seelen, Karen Seele, Imke Koch, Adriane Zeiler und Birgit Weniger holten die Punkte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ratinger Tennis-Teams feiern Siege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.