| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ratinger Zweite geht verstärkt in die neue Saison

Ratingen. In der vergangenen Saison sicherte sich die zweite Mannschaft von Ratingen 04/19 II die Vizemeisterschaft in der Fußball-Kreisliga A - ein Ergebnis, das der Verein vorher noch nie erreicht hatte. Am Sonntag (13 Uhr, Sportpak Keramag) beginnt mit dem Heimspiel gegen die SG Hassels die neue Spielzeit. Und ist nun der Meistertitel drin? "Nein", sagt Trainer Peter Köppen, für den es die zweite Saison bei der 04/19-Zweiten ist, "wenn ich sehe, wie andere Vereins aufgerüstet haben, dann sind wir für die Meisterschaft chancenlos. Favoriten sind andere. Im Vergleich stellen wir eine No-Name-Truppe. Aber verstecken werden wir uns mit Sicherheit nicht."

Auch die SG Hassels hat sich erheblich verstärkt. Ratingens Team-Manager André Schulz, der ständig als "Spion" im Einsatz ist, zeigt sich sogar begeistert von den Hasselern - die in der vergangenen Serie einen harten Abstiegskampf durchleiden mussten, die Liga nur ganz knapp halten konnten und nun eine Saison mit deutlich weniger Sorgen erleben wollen. Die sechs Tests der SG gingen aber durch die Bank verloren.

Anders machten es die Ratinger, denn sie gewannen alle sechs Tests. Außerdem verlor das Team im Sommer keinen Stammspieler. Als Verstärkungen für die Abwehr kamen die langen Karim Sikkal aus Hösel und Heimkehrer Jakub Mizgajski (aus Homberg zurück). Beachtlich ist außerdem die Offensive mit Kris Leipzig (zehn Tore in der vergangenen Spielzeit) und Florian Stoll bestückt (neun Tore).

Michael Ziolkowski, der erst in der Winterpause 2015/2016 kam und in zwölf Spielen zehn Mal traf, blieb ebenfalls in Ratingen. Auch der aus Gerresheim gekommene Kevin Schimanski gilt als vorzüglicher Angreifer. Die Zweite von 04/19 hat unter dem Strich durchaus das Zeug, erneut oben mitzuhalten.

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ratinger Zweite geht verstärkt in die neue Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.