| 00.00 Uhr

Reitsport
Ratingerin reitet im C-Kader

Reitsport: Ratingerin reitet im C-Kader
Die Ratingerin Theresa Dietz und der Braune Carefino bilden ein erfolgreiches Paar. FOTO: Bettina Salerno
Ratingen. Die 19-jährige Theresa Dietz führt auch noch zwei Nachwuchspferde an den Reitsport heran. Und sie ist neben dem Sport im Jugendrat der Stadt Ratingen aktiv. Von Bettina Salerno

"Er möchte lieber grasen." Theresa Dietz lacht und versucht ihren Carefino fürs Fotoshooting von der Wiese wegzulocken. Die 19-jährige Amazone aus Ratingen ist leidenschaftliche Springreiterin. Und zwar eine richtig gute, denn vor einem Monat wurde sie in den C-Bundeskader der U 21- Springreiter berufen - das ist nicht selbstverständlich. "Dafür muss man kontinuierlich gute Leistungen zeigen", sagt die frischgebackene Abiturientin. Und die kann sie vorweisen. Von einem dritten Platz beim Nationenpreis in Österreich als Einzelstarterin über Platzierungen beim U-25-Springpokal in Balve bis hin zum dritten Platz bei den Rheinischen Meisterschaften im Springreiten der Junioren.

Ihr Partner im Parcours ist der zwölfjährige Carefino. Den in Holstein gezogenen Caretino-Sohn reitet Dietz seit drei Jahren. "Ein guter Freund meines Vaters stellt ihn mir zur Verfügung, und er ist ein total ehrliches und zuverlässiges Pferd", schwärmt das Nachwuchstalent über den kräftigen Braunen. In schweren Springen bis zur S***-Klasse zeigten die beiden in dieser Saison schon, dass sie das Zeug dazu haben, die Erfolgsleiter noch weiter nach oben zu klettern.

Tatkräftige Unterstützung bekommt das Springteam von Trainer Sebastian Adams und Vater Thomas Dietz, der selbst erfolgreich bis zur schweren Klasse im Parcours unterwegs war. Täglich verbringt Theresa Dietz vier bis fünf Stunden im Stall, denn zwei weitere Nachwuchspferde werden von ihr behutsam an den Springsport herangeführt. "Carefino ist aber meine Nummer eins. Ihm habe ich es zu verdanken, dass wir so erfolgreich unterwegs sind", sagt sie.

Im Alter von fünf Jahren saß Theresa Dietz auf ihrem ersten, eigenen Pony mit dem Namen Dalton. Es folgte Reitpony Take it now, mit dem sie sich von Springreiter-Wettbewerben bis zu Stilspringen hocharbeitete. "Ich weiß gar nicht mehr, wie viele Stilspringen ich insgesamt geritten bin. Es müssen unendlich viele gewesen sein", erinnert sie sich. Ihr großes Vorbild ist der international erfolgreiche deutsche Springreiter Markus Ehning, der beim CHIO in Aachen mit von der Partie und für Olympia nominiert war. Die Abiturientin will sich jetzt erst einmal ein Jahr lang ganz intensiv um ihre Springreiter-Karriere kümmern und später studieren, "am liebsten Wirtschaft und Politik in Münster". Und Politik scheint genau ihr Ding zu sein, denn sie ist seit vier Jahren aktiv im Jugendrat der Stadt Ratingen und Vorsitzende dieses Rates. "Alles unter einen Hut zu bringen, ist zwar ab und zu etwas stressig, aber es macht mir beides Spaß. Und das zählt", erzählt sie.

Der nächste Auftritt für Theresa und Carefino ist an diesem Wochenende der Start bei der Deutschen Meisterschaften der Jungen Reiter in Riesenbeck. "Wir gehen das ganz piano an. Ich reite lieber ruhig und schön, bin zwar dadurch oft nicht die Schnellste, aber das ist o.k. ", sagt die Blondine ganz gelassen - und das macht sie gleich noch sympathischer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Ratingerin reitet im C-Kader


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.