| 00.00 Uhr

Lokalsport
Routinier Hoppe steht noch alleine im Tor des TV Ratingen

Ratingen. Der Handball-Verbandsligist verliert Nachwuchskeeper Niklas Mack - so liegt die Last auf den Schultern des 47-Jährigen. Von Werner Möller

Die erste Vorbereitungsphase ist abgeschlossen beim Handball-Verbandsligist TV Ratingen, Trainer Ralf Trimborn schickte seine Schützlinge nun in den verdienten Sommerurlaub. Der 50-Jährige reist mit der gesamten Familie mit dem Auto nach Spanien, der Familienhund ist auch dabei. Die zweite Vorbereitungsphase beginnt am 1. August.

Nicht mehr dabei ist der junge Nachwuchskeeper Niklas Mack, den es zu Unitas Haan zog. Nun aber ergibt sich für beide A-Junioren Tom Bartmann und Sebastian Götze, die in der Vorbereitung einen guten Eindruck hinterließen, die Riesenchance, in den Verbandsliga-Kader zu stoßen. Routinier Andreas Hoppe wird die Nummer eins sein. Er vergießt mit seinen 47 Jahren aber keine Träne, wenn ihn ein Nachwuchskeeper vertreten muss. Zudem ist Max Scholz aus dem Nachwuchs der SG Ratingen künftig dabei. "Ich möchte aber noch einen erfahrenen Keeper haben und wer nicht bei uns spielt, spielt in der zweiten Mannschaft", sagt Ralf Trimborn.

Er setzte zudem auch auf den A-Junior Alex Schmitz, aber der wechselte zur SG Unterrath. Der Konkurrenzkampf im grün-weißen Trikot war ihm wohl zu groß. Zwei wichtige Akteure plagen sich mit nicht gerade leichten Verletzungen herum. Jonas Gorris wird nach zwei Kreuzbandrissen noch einmal am Knie operiert und Jens Szonn hat Meniskusprobleme. Der Rückraum-Werfer hofft aber, die Verletzung in der restlichen Sommerpause in den Griff zu bekommen.

Mit Jonas Oberwinster und Raffael Zietz nahmen zwei weitere Nachwuchsspieler am Training des Verbandsliga-Kaders teil. Trimborn denkt darüber nach, die beiden auch einzusetzen, wenn es ab dem 17. September um Punkte geht. Auftaktgegner am 17. September ist die HSG Radevormwald, dann am 2. Spieltag geht es zum Aufsteiger TSV Altendorf. Die Anwurfzeiten des Turnvereins sind ab jetzt immer samstags um 18 Uhr, die Damen (Landesliga) bestreiten um 16 Uhr das Vorspiel und nach dem Verbandsligaspiel ist die zweite Mannschaft (Bezirksliga) an der Reihe. Anwurf stets 19.45 Uhr.

Trainer Trimborn konnte übrigens durchsetzen, dass es in der ganzen kommenden Spielzeit nur drei Termin-Überschneidungen gibt mit der SG Ratingen (3. Liga) und dem TuS Lintorf (Oberliga). "Das wird sicherlich einige zusätzliche Handballfans in unsere Europaringhalle locken", sagt der TV-Coach.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Routinier Hoppe steht noch alleine im Tor des TV Ratingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.