| 00.00 Uhr

Lokalsport
RSV-Jugend hat Verbleib in der Niederrheinliga in eigener Hand

Ratingen. Es gibt diese eine Sache, die Martin Hasenpflug im Saison-Endspurt in der Niederrheinliga gerne vermeiden will. "Wir wollen nicht in Spiele geraten, in denen wir unter Druck stehen und punkten müssen", sagt der U19-Trainer von Ratingen 04/19. Noch stehen sechs Spiele aus, die darüber entscheiden werden, ob der Nachwuchs des Oberligisten sein gestecktes Ziel erreichen wird. Auf dem Weg zum direkten Klassenerhalt wartet zu Beginn eine vergleichsweise einfache Aufgabe, wenn die Ratinger am Sonntag (11 Uhr) beim Tabellenvorletzten SV Straelen zu Gast sind. Von Nils Jewko

"Wir wollen möglichst früh den direkten Klassenerhalt schaffen, um eine entspannte Restsaison spielen zu können", betont Hasenpflug. "Deswegen streben wir gegen Straelen natürlich drei Punkte an." Ein Blick auf die Tabelle verrät, dass 04/19 als Tabellenfünfter (33 Punkte) ohnehin alles in der eigenen Hand hat. Schließlich stehen unter anderem noch die direkten Duelle gegen die SSVg Velbert (28) und den FSV Duisburg (28) aus, die als direkte Verfolger jeweils noch ein Nachholspiel zu absolvieren haben.

Auf die Ratinger wartet allgemein kein einfaches Restprogramm, das auch noch Gegner wie den Wuppertaler SV und den 1. FC Mönchengladbach vorsieht. Immerhin kann Hasenpflug nach der Trainingspause über Ostern wieder fast auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. "Die Pause war wichtig, da wir einige angeschlagene Spieler hatten. Wir konnten unsere Kräfte für die letzten Wochen in dieser Saison sammeln", sagt der Fußball-Lehrer, der nur auf die Langzeitverletzten Hendrik Kortgödde und Dennis Trefilov verzichten muss.

Eben jene Wochen beginnen mit dem Spiel gegen Straelen, das durch einen 2:0-Sieg im Nachholspiel gegen den ETB SW Essen am Ostermontag einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf einfahren konnte. "Sie haben wieder Anschluss an die Qualifikationsplätze gefunden und werden motiviert in das Spiel gehen", sagt Hasenpflug über den Gegner. "Wir brauchen eine gute Einstellung und werden guten Fußball zeigen müssen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RSV-Jugend hat Verbleib in der Niederrheinliga in eigener Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.