| 00.00 Uhr

Lokalsport
RSV-Jugend reist nach Velbert

Ratingen. Der Gegner in der Niederrheinliga hat gerade den Trainer gewechselt. Von Nils Jewko

Angeschlagene Mannschaften sollte man im Fußball nicht unterschätzen - das weiß auch Martin Hasenpflug. "Sie haben im Grunde einen guten Kader und spielen momentan unter ihren Möglichkeiten", warnt der Trainer der U19 von Ratingen 04/19 vor dem morgigen Auswärtsspiel bei der SSVg Velbert (11 Uhr). Die Gastgeber sind mit nur einem Punkt aus vier Spielen in die neue Niederrheinliga-Saison gestartet und haben deswegen auch die ersten personellen Konsequenzen gezogen. "Velbert hat einen Trainerwechsel hinter sich. Das ist für alle Spieler immer eine Chance, sich dem neuen Trainer zu zeigen und zu empfehlen", meint Hasenpflug.

Ohne den verletzten Torjäger Julian Knoll wollen die Ratinger aber weiterhin in der Spur bleiben. "Wir haben uns kontinuierlich gesteigert und wollen an der Tabellenspitze dran bleiben", betont Hasenpflug, der kein Geheimnis aus seinem Matchplan macht. "Wir wollen Überfall-Fußball spielen und Velbert auf eigenem Platz von Beginn an unter Druck setzen." In zwei Heimspielen fuhren die Ratinger mit dieser Taktik zwei Kantersiege ein, auswärts bleibt dagegen nach einem knappen 1:0-Erfolg in Baumberg und dem 2:2 bei Fortuna Düsseldorf noch Steigerungspotenzial.

Anders als die U19 von 04/19 ist die U15 des Fußball-Oberligisten in ihrem dritten Heimspiel nicht in der Favoritenrolle - auch wenn mit dem Cronenberger SC (heute, 15 Uhr) durchaus ein Gegner auf Augenhöhe wartet. Das Ziel für die Elf von Trainer Rolf Ratke ist klar: Gegen den Tabellennachbarn aus Wuppertal soll im fünften Anlauf endlich der erste Saisonsieg gelingen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RSV-Jugend reist nach Velbert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.