| 00.00 Uhr

Lokalsport
RSV-Jugend siegt und verliert drei Spieler

Ratingen. So richtig konnte sich Martin Hasenpflug nach dem Schlusspfiff nicht freuen. "Natürlich bin ich froh, dass wir gewonnen haben. Aber wir haben den Sieg teuer bezahlt", sagte der U19-Trainer von Ratingen 04/19. Zwar setzten sich die Blau-Gelben am achten Spieltag der Niederrheinliga mit 3:2 (1:1) gegen den VfR Krefeld-Fischeln durch, doch ein Trio wird dem Nachwuchs des Fußball-Oberligisten in den kommenden Wochen fehlen.

Die schlechten Nachrichten für den Fußball-Lehrer begannen schon in der neunten Minute. Nach einem Pressschlag musste mit Kapitän Felix Knoll der Abwehrchef mit einer schweren Prellung vom Feld. Noch schlimmer erwischte es dagegen Tobias Peitz nach dem Seitenwechsel. Bei der Landung nach einem Kopfballduell knickte der Verteidiger um. Diagnose: Bänderriss. Und in der Nachspielzeit kassierte Amar Cengic nach einem groben Foulspiel auch noch die Rote Karte.

Immerhin das Ergebnis stimmte aus Ratinger Sicht - auch wenn 04/19 zunächst in Rückstand geriet (34.). Doch Sergej Karlicsek per Elfmeter (36.), Cengic mit einem Schuss von der Strafraumgrenze (47.) und Torjäger Andrej Karlicsek (61.) drehten die Partie und sorgten für den sechsten Saisonsieg im achten Spiel. Damit verkürzten die Ratinger den Abstand auf Spitzenreiter Klosterhardt, das im Topspiel gegen den 1. FC Mönchengladbach verlor, auf einen Punkt. "Im Vergleich zur Vorwoche haben wir uns gesteigert. Aber man merkt, dass der Aufsteiger-Bonus vorbei ist. Die Gegner unterschätzen uns nicht mehr. Es wird daher immer schwieriger, zu gewinnen. Aber wir haben es wieder geschafft", sagte Hasenpflug.

(new)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RSV-Jugend siegt und verliert drei Spieler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.