| 00.00 Uhr

Lokalsport
RSV-U19 schlägt den Spitzenreiter

Ratingen. Die Mannschaft überrascht mit dem 3:1 selbst den eigenen Trainer. Von Nils Jewko

Martin Hasenpflug war selbst ein wenig überrascht. "Damit war nicht unbedingt zu rechnen", resümierte der U19-Trainer von Ratingen 04/19 nach dem Schlusspfiff. Kurz zuvor hatte seine Mannschaft, die ohne mehrere Stammspieler auskommen musste, dem VfR Krefeld-Fischeln in der Fußball-Niederrheinliga die erste Saisonniederlage beschert. Gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer setzten sich die Ratinger am heimischen Götschenbeck mit 3:1 (0:0) durch.

"Wir sind mit dem Ergebnis und unserer Leistung sehr zufrieden", betonte Hasenpflug, der den Sieg auch auf den Erfolg in Unterzahl aus der Vorwoche beim ETB Schwarz-Weiß Essen (3:1) zurückführt. "Das war ein positives Erlebnis, das unsere neuformierte Mannschaft zusammengeschweißt hat. Wir sind als richtiges Team aufgetreten. Jeder war bereit, die Fehler der anderen auszubügeln."

Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte die Ratinger ein Doppelschlag nach dem Seitenwechsel auf die Siegerstraße. Erst erzielte Jonas Apostolos Frantzozas mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die Führung (55.), ehe Torjäger Dominic Abdel-Ahad nur sieben Minuten später nach einer Einzelaktion auf 2:0 erhöhte. In der Schlussphase (80.) machte Ali Gülcan nach einem Konter den Deckel auf die Partie.

Die Gäste aus Krefeld, die zuvor mehrere gute Chancen nicht nutzen konnten, betrieben in der Nachspielzeit lediglich noch ein wenig Ergebniskosmetik. Durch den zweiten Sieg in Folge kletterten die Ratinger in der Tabelle auf den fünften Platz, der am Ende der Saison erneut die direkte Qualifikation für die Niederrheinliga bedeuten würde. "Das wäre eine tolle Platzierung für uns", sagte Hasenpflug.

Die U15 der Ratinger hat ebenfalls einen wichtigen Sieg in der Niederrheinliga eingefahren. "Die Partie wird zeigen, wo der Weg hingeht", hatte Trainer Oliver Kamrath im Vorfeld angekündigt. Und vorerst geht es jedenfalls bergauf. Durch den 3:2 (1:1)-Sieg bei den Sportfreunden Baumberg haben sich die Ratinger ins Mittelfeld der Tabelle vorgeschoben.

Ashagh Atyi mit einem Doppelpack (16./58.) und Maximilian Finley Mulligan (42.) erzielten die Tore der Ratinger, die im fünften Saisonspiel den zweiten Sieg einfahren konnten. Allerdings haben die Blau-Gelben nur vier Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Und dieser könnte am kommenden Wochenende wieder schmelzen, wenn mit dem SSV Bergisch Born der Tabellendritte am Götschenbeck gastiert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RSV-U19 schlägt den Spitzenreiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.