| 00.00 Uhr

Lokalsport
RTC-Herren 30 demontieren Essen

Lokalsport: RTC-Herren 30 demontieren Essen
Ratingens Nummer eins, Ivan Bjelica, gewann sein Spiel gegen Essens Top-Spieler 6:1 und 6:0. FOTO: Blazy
Ratingen. Am zweiten Bundesliga-Spieltag gewinnt das Team um Ivan Bjelica 8:1. Es gab eine lange Regenpause. Von André Schahidi

Die Herren 30 des Ratinger TC marschieren weiter auf dem Weg zum Triple-Titel in der Bundesliga. Auch der Vorjahres-Halbfinalist Schwarz-Weiß Essen war nicht mehr als ein Spielball für das Team von Manager Daniel Meier - die Ratinger gewannen locker-flockig 8:1.

Schon nach den Einzeln war die Partie komplett entschieden. Auch wenn es bis dahin lange dauerte - eine Regenpause verhinderte nach den ersten Einzeln, dass die Partie fortgeführt werden konnte. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Ratinger bereits 3:0 geführt: Stefan Koubek hatte beim 6:4, 6:4 keine Probleme mit dem ehemaligen Deutschen Meister Uwe Kaundinya, Marc Leimbach schlug Michael Hörsch gleich 7:5 und 6:1. Und Teammanager Meier konnte erstmals auch Barry Fulcher in Aktion sehen. Der Brite gewann den ersten Satz nach Tie-Break gegen Manuel Pfeifer, verlor den zweiten 3:6 und setzte sich dann knapp im Match-Tiebreak durch. "Barry hat sein Spiel gewonnen, das war aber jetzt nicht total überzeugend", sagte Meier. "Man hat gesehen, wie verkrampft er war. Ich muss mal gucken, ob wir ihn nochmal extra aus England kommen lassen." Ist ja auch teuer für den RTC.

Nach der Regenpause entschied sich die Partie dann schnell: Ivan Bjelica, der Seriensieger der Ratinger, gab gegen die Essener Nummer eins Axel Pretzsch beim 6:1 und 6:0 nur ein Spiel ab, Jeroen Masson gewann gegen Alexander Mühler 6:3 und 6:0. "Das waren zwei ganz souveräne Spiele", sagte Meier. Einzig Holger Zühlsdorff hatte ein wenig Pech im Match-Tie-Break - er verlor gegen Mirco Heinzinger im dritten Satz mit 6:10.

In den Doppeln gab es dann eine Änderung: Die ersten fünf spielten weiter, Daniel Meier nahm dann den Platz von Fulcher ein. Die Ratinger Dominanz aus den Einzeln blieb jedoch intakt: Bjelica besiegte an der Seite von Zülsdorf das Duo Pretzsch/Heinziger 6:2, 6:7, 10:3. Stefan Koubek siegte an der Seite von Manager Daniel Meier die Essener Mühler/Pfeiffer 6:4, 7:5. Das dritte Doppel, für Ratingen spielten Jeroen Masson und Marc Weinbach, wurde beim Stande von 5:0 im ersten Satz abgerochen - Michael Hörsch hatte sich an der Schulter verletzt und konnte nicht weitermachen.

Durch die ganzen Wetterprobleme konnte Meier seinen Plan, möglichst vielen Spielern einen Einsatz zu geben, nicht umsetzen. "Aber wir haben erst den zweiten Spieltag, nun kommen zwei leichtere Gegner. Wir werden noch genügend Gelegenheiten haben, dass alle ihre Chance bekommen", betont Meier. Das vermeintlich härteste Spiel gegen den TC Raadt folgte am 3. Juli. Die Mülheimer gewannen ihr zweites Spiel in Wilhelmshaven ebenfalls und stehen gemeinsam mit Ratingen an der Spitze der Tabelle. Spätestens im Juli dürfte also klar sein, wo die Reise für den RTC im Kampf um die dritte Meisterschaft hingeht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RTC-Herren 30 demontieren Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.