| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schlussspurt sichert Ice Aliens den Sieg

Lokalsport: Schlussspurt sichert Ice Aliens den Sieg
Tim Brazda (l.) erlöste die Zuschauer gegen Lauterbach mit seinem Treffer zum 5:4 in der Schlussphase. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Kurz vor Schluss liegt der Eishockey-Regionalligist gegen Lauterbach 3:4 zurück - doch am Ende steht es 5:4 für Ratingen. Von Lars Weiske

Die Ratinger Ice Aliens haben ihren perfekten Saisonstart fortgesetzt und sind auch in der sechsten Partie in Folge in der Regionalliga West siegreich gewesen. Im Heimspiel gegen den EC Lauterbach setzte sich das Team von Trainer Alex Jacobs in einem engen Spiel mit 5:4 (2:1, 1:1, 2:2) durch. "Es war sicherlich kein gutes Spiel. Im Endeffekt haben wir die drei Punkte eingefahren. Das ist das Wichtigste", sagte der Aliens-Coach.

Die Voraussetzungen für einen einigermaßen entspannten Eishockey-Abend am Sandbach waren aus Sicht der Aliens eigentlich gegeben. Der Gast aus Lauterbach war mit nur zwölf Feldspielern und zwei Torhütern angereist - auf Ratinger Seite fehlten zwar Kapitän Dennis Fischbuch sowie Lucas Becker und Dennis Appelhans in der Verteidigung, jedoch kamen die Außerirdischen gut in die Begegnung. Tim Brazda erzielte die frühe 1:0-Führung (5.). In der Folge spielten die Aliens munter weiter, vergaßen jedoch das Toreschießen, sodass Michal Ziska den Ausgleich für die mehr als dezimierten Gäste erzielen konnte (17.). In die Pause gingen die Ratinger trotzdem mit der verdienten Pausenführung, weil Thomas Dreischer den Gäste-Ausgleich mit seinem 2:1-Treffer 94 Sekunden später beantwortete.

In einem schwächeren zweiten Drittel schien Marvin Moch mit seinem Tor zum 3:1 für eine kleine Vorentscheidung gesorgt zu haben - Fehlanzeige! Die Luchse aus Lauterbach kämpften fortan bis zum Umfallen. Zum psychologisch günstigen Zeitpunkt (sieben Sekunden vor der zweiten Pause), brachte Daniel Knieling seine Mannschaft zurück in die Begegnung. "Wir waren sehr unkonzentriert in einigen Situationen. Ein paar Spieler haben den Gegner, auch durch die geringe Anzahl an Spielern, unterschätzt", analysierte Jacobs knallhart.

Im Schlussabschnitt drehte Lauterbach die Partie zwischenzeitlich sogar zu ihren Gunsten - 3:4 hieß es somit aus Sicht der Außerirdischen nach 53 Minuten im Eisstadion am Sandbach. Doch warum die Mannschaft erneut ganz oben in der Regionalliga mitspielt, zeigte sie in einer fantastischen Schlussphase mit Einsatz, Willen und Leidenschaft. Thomas Dreischer stellte mit seinem zweiten Treffer des Abends das 4:4 her (54.) und die unglaublich gut funktionierende Brazda-Brazda-Hanke-Reihe setzte den Schlusspunkt mit dem entscheidenden Tor zum 5:4. Benny Hanke war es, der auf Zuspiel von Tim Brazda mit einem Handgelenksschuss die Zuschauer am Sandbach erlöste. "Fünf gute Minuten haben heute mal gereicht, um das Spiel zu gewinnen", fasste Jacobs kurz und knapp zusammen.

Am nächsten Wochenende kommen die Ice Aliens in den Genuss von zwei Heimspielen in drei Tagen: Am Freitag ist die Soester EG zu Gast (20 Uhr, Eisstadion Sandbach), am Sonntag kommen die Dinslakener Kobras (18 Uhr). "Da musst du zwei Siege einfahren. Das ist das ganz klare Ziel", stellt Jacobs deutlich klar.

Die Zufriedenheit bei den Außerirdischen ist auf jeden Fall groß und der fantastische Saisonstart soll auch in den kommenden Spielen fortgesetzt werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schlussspurt sichert Ice Aliens den Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.