| 00.00 Uhr

Lokalsport
SG Ratingen verliert Auftaktspiel und Giela

Lokalsport: SG Ratingen verliert Auftaktspiel und Giela
Damian Janus (r.) überzeugte bei den Ratingern sowohl hinten als auch vorne - die Niederlage des Löwenrudels konnte auch er jedoch nicht verhindern. FOTO: Woitschützke
Neuss. Arthur Giela hat sich bei der 21:24-Niederlage beim Neusser HV die Hand gebrochen und wirdin den nächsten Wochen fehlen. Von Nils Jewko

So richtig funktionierte die Anzeigetafel in der Hammfeldhalle des Neusser HV noch nicht. Vor allem zu Beginn hatte das zuständige Personal sichtlich mit der Technik zu kämpfen, die gerne falsche Spielstände und falsche oder keine Zeitstrafen anzeigte. Nach Spielschluss blinkte jedoch das richtige Ergebnis auf der Anzeigetafel auf - und aus Sicht der SG Ratingen war es kein positives. Der Handball-Drittligist verlor am ersten Spieltag bei den favorisierten Neussern nach einer guten Vorstellung mit 21:24 (11:13).

"Wir haben gut gekämpft und lange mitgehalten. Am Ende hat uns etwas die Kraft und auch das nötige Quäntchen Glück gefehlt", sagte Damian Janus. Der Kreisläufer war mit Rechtsaußen Lennard Maesch mit vier Toren der erfolgreichste SG-Werfer. "Wir waren voll da und hatten ein gutes Abwehr-Torwart-Paket", fand Spielertrainer Simon Breuer, der jedoch auch kritische Worte in Richtung der Schiedsrichter schickte. "Wir laufen von Anfang an einem Rückstand hinterher, weil wir in der ersten Halbzeit gefühlt nur in Unterzahl spielen."

Vor 453 Zuschauern musste Nikolai Lenz bereits nach 38 Sekunden zum ersten Mal vom Parkett, als er während eines Laufduells im Kampf um den Ball mit einem Gegenspieler zusammenprallte. Die Gastgeber nutzten die Überzahl und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Fortan setzten sich die Neusser im ersten Durchgang zwischenzeitlich auf vier Tore ab - was auch wegen der neuen Regeln durch zwei Treffer ins leere Ratinger Tor begünstigt wurde.

Schließlich ging die SG mit einem 11:13-Rückstand in die Pause, aus der sie allerdings ohne Arthur Giela zurückkehrte. Der Rückraumspieler war beim Wiederanpfiff mit Verdacht auf einen Handbruch bereits auf den Weg ins Krankenhaus. "Mittlerweile hat sich das leider bestätigt. Es war kein schöner Tag für Arthur und für uns. Wie lange er ausfällt, wissen wir noch nicht genau", sagte Linksaußen und Pressesprecher Ben Schütte am Tag nach dem Spiel.

Ohne Giela, der in den nächsten Tagen operiert wird, hielt die SG das Spiel allerdings bis in die Schlussphase offen, selbst nach einem Fünf-Tore-Rückstand in der 41. Minute. Durch eine gute Deckungsarbeit und mehreren Paraden von Torhüter David Ferne kämpfte sich das Löwenrudel wieder heran und erzielte in Person von Sebastian Bartmann sechs Minuten vor dem Ende den Anschlusstreffer zum 19:20. "Die Mannschaft hat Moral bewiesen, aber in der Summe haben wir zu viele Fehler gemacht", sagte Manager Bastian Schlierkamp.

In der entscheidenden Phase konnte die SG durch Maesch zwei Würfe nicht verwandeln, verspielte durch einen ungenauen Pass von Ferne leichtfertig einen Tempo-Gegenstoß und kassierte zwei Minuten vor dem Ende den entscheidenden Gegentreffer zum 19:23. "Wir haben gezeigt, dass wir uns nicht so leicht geschlagen geben und auch die starken Teams der Liga ärgern können", sagte Lenz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SG Ratingen verliert Auftaktspiel und Giela


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.