| 00.00 Uhr

Lokalsport
SGR-Reserve will selbstbewusst punkten

Ratingen. Mit drei Torleuten ging die SG Ratingen II im letzten Herbst in die erste Verbandsliga-Saison: Der von der Fortuna geholte Thomas De Vree; der in der eigenen Jugend ausgebildeten Leo Loose und der Tiefenbroicher Alex Schmitz. Letzterer erlernte das Torwart-ABC beim TV Ratingen und schloss sich nach der Jugend der SG Unterrath an. Aber De Vree warf das Handtuch und lässt sich nicht mehr sehen, so dass Torwarttrainer Hendrik Jänsch nun mit zwei 20-Jährigen arbeitet: Schmitz und Loose. Auch morgen, wenn der zuletzt erstaunlich starke TB Solingen (Viertletzter) an die Gothaer Straße kommt (15.30 Uhr).

In der Regel lässt Trainer Leszek Hoft seinen langjährigen Lieblingsschüler Leo Loose, den Abwurfspezialisten, beginnen. "Das ist okay", so Alex Schmitz. "Für mich ist es das zweite Seniorenjahr und dass ich da schon dem Verbandsliga-Kader angehöre, das bezeichne ich als großartig. Mit Leo verstehe ich mich prächtig. Ich will mich weiter entwickeln und natürlich siegen. Vor allem am Samstag gegen Solingen. Die unteren Verbandsliga-Mannschaften punkten fleißig und wer unten glaubt, schon durch zu sein, der kann einen schweren Fehler machen."

Die beiden Siege zuletzt haben den Rot-Weißen Selbstvertrauen verliehen und Rang acht bei sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone ist das, was der SG-Führung vorschwebt. Marc Steppke: "Die Spieler aus dem Regionalliga-Kader sind nun nicht mehr dabei. Sie werden in der ersten Mannschaft benötigt." Er meint die Youngster Timo Worm und Yannik Nietzschmann. Aber Mike Ditzhaus könnte zum Kader stoßen. Der 19-Jährige pausierte wegen seiner Knieprobleme ein halbes Jahr und wird in der "Dritten" aufgebaut.

(wm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SGR-Reserve will selbstbewusst punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.