| 00.00 Uhr

Lokalsport
SGR-Zwote kann auf Abwehr bauen

Ratingen. In der zweiten Hälfte gegen Cronenberg eilt der Verbandsligist zum Sieg.

Nach dem Abpfiff strahlte Leo Loose, als hätte seine SG Ratingen II soeben erneut die Meisterschaft errungen. "Unsere Abwehr stand im zweiten Durchgang ungemein sicher", sagte der 19 Jahre alte Keeper nach dem sicheren 35:28-Heimsieg über die TG Cronenberg und nun steht der Verbandsliga-Aufsteiger wieder auf einen feinen Verfolgerplatz.

Vor dem Wechsel freilich war es schwach, was die Rot-Weißen an der heimischen Gothaer Straße aufzogen. Erst in der Endphase konnten sie sich bei 12:13 auf 15:13 etwas Luft verschaffen (Pausenstand 16:15). Aber dann kam die stärkste Phase: 29:20 hieß es nach 44 Minuten durch den starken Sebastian Lindner - und Cronenberg konnte nicht mehr mithalten. Immerhin hielten die abstiegsgefährdeten Gäste ihre Niederlage in Grenzen.

So richtig zufrieden zeigte sich Trainer Leszek Hoft eigentlich nicht trotz der beiden Punkte: "Zu viele Spieler bei uns haben zeitliche Probleme. Deshalb dauerte es so lange, bis wir den erforderlichen Rhythmus fanden. In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel zwar sicher kontrolliert, aber die genannten Probleme müssen wir jetzt unbedingt angreifen." Stichwort zeitliche Probleme: Bei der SG-Reserve ist der Routinier Fabian Zarnekow nicht mehr dabei. Das hat berufliche Gründe.

Einen ganz starken Eindruck hinterließ gegen Cronenberg an der rechten Seite der 19 Jahre alte Linkshänder Tim Zeidler und bekam von allen Seiten viel Extralob. Er ist Ur-Ratinger, spielte aber zuletzt in der A-Jugend des Bergischen HC. Diese Zeit tat ihm richtig gut. Zudem gefielen die immer wuchtig vorgetragenen Angriffe von Clemens Oppitz. Den 19-Jährigen befreit Leszek Hoft weitgehend von allen Deckungsaufgaben, alle Kraft gilt dem Angriff. Mit Erfolg: Oppitz belebte das Offensivspiel des Löwenrudels ungemein.

SG Ratingen II: Loose, Schmitz - Caspari, Wergen 4, Achenbach 5, Bakhsh 1, Zeidler 4, Nitzschmann 4, Lindner 7/2, Steppke 2/1, Oppitz 3, Enders 4. Zuschauer: 90.

(wm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SGR-Zwote kann auf Abwehr bauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.