| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spieler kippen Handball-Trainer in Angermund

Angermund. Mehrere Spieler waren mit Michael Block nicht mehr einverstanden. Uli Richter kehrt zurück.

Der Handball-Verbandsligist TV Angermund und sein bisheriger Trainer Michael Block gehen getrennte Wege. Die erste Phase der Vorbereitung auf die neue Saison hatte der 42 Jahre alte Lehrer noch geleitet, doch dann kam das Aus. "Mehrere Spieler kamen auf uns zu und teilten uns ihre Unzufriedenheit mit", sagt Angermundes Geschäftsführer Wolfgang Richter, "ich habe wirklich mit Engelszungen auf die Spieler eingeredet, es war nichts zu machen. Der Graben war zu tief. Mich persönlich schmerzt die Trennung, es nutzt aber nichts. Wir müssen nach vorne schauen."

Der Nachfolger für Block steht schon fest - und es ist sein Vorgänger. Uli Richter übernahm auf Bitte des gesamten Vorstandes jenes Amt, das er vor einem Jahr freiwillig abgegeben hatte. Der 29-Jährige ist Landes-Beamter und handballerisch auch als Schiedsrichter im Einsatz. Ihm steht der gesamte Kader der vergangenen Saison zur Verfügung. Geschäftsführer Wolfgang Richter, sein Vater, kündigt zudem drei gute Zugänge an. Noch ist allerdings nicht alles in trockenen Tüchern.

In der Torwartfrage herrscht weitgehend Klarheit. Weil Benjamin Karmaat (Umzug nach Haan, könnte sich wohl der Unitas anschließen), Jens Bothe und Lars Freimuth (beide hören aus gesundheitlichen Gründen auf) nicht mehr zur Verfügung stehen, musste Angermund Ersatz suchen. Dafür kommt der 29 Jahre alte Jens Pawlick vom Nachbarn TV Ratingen an die Anger. Die Suche nach einem weiteren Schlussmann ist in vollem Gange - und sollte es Probleme geben, steht der Fußballer Sven van der Pas als Aushilfe zur Verfügung.

(wm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spieler kippen Handball-Trainer in Angermund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.