| 00.00 Uhr

Lokalsport
SSVg ist vor Rellinghausen gewarnt

Heiligenhaus. Der Abstiegskandidat spielt sehr offensiv. Trainer Top mahnt zur Vorsicht.

Nach oben in der Tabelle, sechs Spiele stehen noch aus, geht kaum noch etwas für die SSVg Heiligenhaus in der Fußball-Landesliga. Aber mit dem sechsten Rang kann man beim Aufsteiger ganz gut leben. Dieser Rang am Rande des oberen Drittels soll im Endspurt verteidigt werden. Am Sonntag geht es zum ESC Rellinghausen (15 Uhr, Rellinghauser Straße in Essen, Hinspiel 0:0), einem Landesliga-Urgestein, das diesmal noch Abstiegssorgen hat. Der Tabellenzehnte hat fünf Punkte Vorsprung vor Platz 15, dem Relegationsrang. Da muss noch einiges geholt werden.

Den Blau-Roten ist das recht. Man wird es nicht mit einem tief stehenden Gastgeber zu tun haben, der seine Schwerpunkte auf Konter setzt, denn der ESC verfügt über den fünftbesten Angriff der Liga. Zudem ist deren Trainer Karl Weiß, der in der neuen Spielzeit als Sportlicher Leiter zu Ratingen 04/19 zurückkehren wird ein Typ, der den Angriffsfußball schult. Verhaltenes Tändeln mag der 59-Jährige nicht, er will den heimischen Fans stets zeigen, dass seine Schützlinge guten Offensiv-Fußball spielen können. So muss die SSVg wachsam sein im hinteren Bereich und ist auf Konterspiel angewiesen.

Die Heiligenhauser, gestärkt durch ihre beiden Heimsiege zuletzt mit insgesamt sieben Treffern, freuen sich auf dieses Auswärtsspiel. Trainer Deniz Top: "Rellinghausen ist allein schon wegen seiner beachtlichen Offensiv-Qualitäten erheblich stärker, als es die Tabelle aussagt. Überhaupt waren Mannschaften, die von Karl Weiß trainiert wurden, immer topfit. Wir wissen jedenfalls, was uns dort erwartet und sind entsprechend eingestellt." Spielmacher Christos Karakitsos ist nach seiner Gelb-Roten Karte gesperrt, Altan Top und Mustafa Kalkan fallen weiter aus, aber alle anderen sind dabei.

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SSVg ist vor Rellinghausen gewarnt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.