| 00.00 Uhr

Lokalsport
SSVg spielt ohne den Kapitän

Heiligenhaus. Hakan Yalcinkaya musste nach am Mund operiert werden. Von Werner Möller

Im Pokalspiel der dritten Kreisrunde gegen den SC Uellendahl, einem Gast aus der Kreisliga B, ließ Dietmar Grabotin, der Fußballtrainer des Landesligisten SSVg Heiligenhaus, in der Startelf einige auflaufen, die sonst kaum zum Zuge kommen oder lange verletzt waren. Wie Stefan Prengel, Gzim Rexhaj und Torwart Onur Erturul. Als es aber nicht lief und zur Pause noch 0:0 stand, da griff Grabotin auf bewährte Kräfte zurück und die schossen den 4:0-Pokalsieg heraus. Es trafen Tasso Anastasiou (2) und die beiden eingewechselten Thilo van Schwamen und Mustafa Ali Khan.

Am Sonntag haben es die Heiligenhauser mit einem anderen Kaliber zu tun. Der Nachbar SC Velbert kommt an die Talburgstraße (15 Uhr). Beide sind Tabellennachbarn. Die Heiligenhauser haben als Fünfter zwei Zähler mehr und für sie spricht die Heimstärke. Die vier Heimspiele bisher, drei Siege, ein Unentschieden, bescherten zehn Punkte.

Kapitän Hakan Yalcinkaya wird wohl ausfallen. Er wurde am Mund operiert, nachdem er zuletzt in Cronenberg mit seinem Torwart Patrick Bas zusammen prallte. Dieser hatte ihn bei einer Faustabwehr voll erwischt. Trainer Grabotin: "Die Mannschaften kennen sich genau, viele haben zusammen gespielt. Die Tagesform wird entscheiden." Leichter Favorit ist seine Elf dennoch, denn die Heimspiele überzeugten alle.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SSVg spielt ohne den Kapitän


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.