| 00.00 Uhr

Lokalsport
Stürmer-Tore bescheren 04/19 den Sieg im Test

Ratingen. Ismail Cakici und Marvin Ellmann erzielen beim 4:3 in Speldorf ihre ersten Tore für den Fußball-Oberligisten. Von André Schahidi

Normalerweise heißt es, Ergebnisse bei Fußball-Testspielen seien uninteressant. Es geht um die Erkenntnisse, die ein Trainer (und die Spieler) aus der Partie gewinnen können. Für 04/19-Trainer Peter Radojewski ist der 4:3-Erfolg seiner Mannschaft beim VfB Speldorf jedoch alles andere als egal. "Wir sind mit einer Rumpftruppe hier angetreten und haben gewonnen. Das sollte uns einen Schub bringen und gut für das Selbstvertrauen sein, das habe ich der Mannschaft auch gesagt", betonte der Coach.

Besonders taten sich Ismail Cakici und Marvin Ellmann hervor. Die beiden Stürmer erzielten mit je zwei Treffern ihre erste Tore im RSV-Dress. Cakici traf zweimal per Kopf (zum 1:1 und 3:3), Ellmann besorgte nach dem Führungstreffer zum 2:1 das Siegtor per Freistoß. "Das ist wichtig, dass die Stürmer treffen", sagt Trainer Radojewski. Vor allem die Kopfballstärke Cakicis hat ihm dabei imponiert. "Er hat ein gutes Timing, geht gut zum Ball", sagt der Coach. "Darauf können wir bei Flanken und Standards einspielen."

Karl Weiß, der Sportliche Leiter des Vereins, war ebenfalls zufrieden. "Wir hatten ja überhaupt keine Balance in der Mannschaft", sagte er. "Wir hatten kaum Defensivspieler im Kader." So mussten die offensiven Außen Nabil Jaouadi und Nico Wehner Außenverteidiger spielen. "Wir spielten mit insgesamt sechs Offensive auf dem Platz", sagte Weiß - was man dem Spiel nach vorne auch deutlich ansehen konnte.

Die Testspieler Lutz Radojewski und Yassine Berzougui machten dabei ein ordentliches Spiel. "Man sieht bei beiden, dass noch viel Luft nach oben ist", betonte Trainer Radojewski. "Man sieht aber auch, dass das Potenzial da ist."

Der RSV lag nach 18 Minuten 0:1 zurück, dann traf Cakici nach einer Flanke von Ellmann zum Ausgleich. Der besorgte kurz darauf gleich das 2:1. Nach der Pause verschlief Ratingen den Start, kassierte zwei Tore. Dann folgte noch ein Kopfballtor von Cakici sowie der Freistoß Ellmanns, der im rechten unteren Eck landete.

"Natürlich haben wir kein überragendes Spiel gezeigt", sagte Radojewski. "Es gibt vieles, was verbessert werden muss, es fehlt die Abstimmung, auch die Fitness", sagte er. "Wir haben keine eingespielte Mannschaft, aber die Moral hat gestimmt, das ist wichtig."

Am Mittwoch steht für die Ratinger das nächste Testspiel an. Der TVD Velbert kommt spontan ins Stadion. "Da werden wir wieder besser besetzt sein", betonte Weiß. Phil Spillmann ist dann aus dem Urlaub zurück, auch Tim Manstein, der in Speldorf aus beruflichen Gründen passen musste, ist dann wieder dabei. "Außerdem müssten dann ein, zwei Spieler wieder fit sein", sagte Radojewski.

Mit einem größeren Kader sind die Erkenntnisgewinne dann auch wieder größer. Und dann ist das Ergebnis eines Testspiels doch nicht mehr so wichtig wie in Speldorf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Stürmer-Tore bescheren 04/19 den Sieg im Test


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.