| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Hösel reicht das Remis nicht

Reisholz. Im Abstiegskampf spricht nach dem 1:1 beim FC Maroc alles gegen den SVH. Am letzten Spieltag hat es die Höfig-Truppe nicht mehr in der eigenen Hand. Von Werner Möller

Der sehnlichst erhoffte Befreiungsschlag im Abstiegskampf und der Sprung aus dem Tabellenkeller ist dem SV Hösel misslungen. Ein 1:1 (1:0) beim FC Maroc am vorletzten Spieltag ist nun vermutlich zu wenig, um die Bezirksliga zu halten. Denn am kommenden Sonntag beim Saisonausklang ist Union Solingen Gastgeber des Nachbarn VfB Solingen. Und die Höseler haben Eller 04 zu Gast. Auch das ist kein Spaziergang.

Der FC Maraoc benötigte noch einen Punkt, um die letzten Abstiegssorgen zu beseitigen. Und entsprechend engagiert gingen die Hausherren zur Sache. Die 100 mitgereisten Höseler Fans mussten immer wieder den Atem anhalten, da sich die Hausherren gute Chancen erspielten. Hösel stand eigentlich, von der Startphase abgesehen, immer unter Druck.

So verdienten sich aus den hinteren Reihen der emsige Michael Rueber, dann rechts der bis zur Erschöpfung kämpfende Philipp Rhoades und links Axel Werntges neben Keeper Robin Langer die Bestnote. Langer wehrte einige Schüsse ab, die längst nicht jeder Bezirksliga-Keeper hält. Zu Alex Wagner muss man sagen, dass er beim 1:1-Ausgleich nicht wachsam war. Da deckte er die linke Seite ganz schlecht ab, weil Werntges wegen eines Standards nach vorne geeilt war. Aber Wagner ist 19 Jahre alt. Dafür spielt er auch offensiv schon vorzüglich. Als zweite Spitze setzte Trainer Christoph Höfig diesmal auf den schmächtigen Majid Abdil ein. Der schoss auch das 1:0, weil der Maroc-Keeper einen wuchtigen 25-Meter-Freistoß von Sebastian Höfig nicht festhalten konnte.

Immerhin sah man lange Zeit auf der Anlage in Reisholz zuversichtlich drein schauende Höseler. Ihre Elf lag lange vorne, und in Unterrath führte die SG schnell 2:0 gegen Union Solingen, die man so gerne im Keller gesehen hätte. Manager Dirk Kiontke weilte dort und benachrichtigte ständig das Höseler Umfeld.

In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Solingen glich noch aus, Maroc auch und Hösel hat nun den Schwarzen Peter.

"Meine Mannschaft hat alles gegeben", sagte Christoph Höfig. "Da gibt es keine Vorwürfe. Maroc war bärenstark. Die gaben bis zum Schluss alles, denen merkte man jederzeit an, dass sie noch in Abstiegsgefahr schweben."

SV Hösel: Langer - Rhoades (53. Tunger), Wagner, Michel Rueber, Mark Rueber, Werntges, Steins, Filter, Höfig (77. Woeste), Kratofiel, Abdil. Tore: 0:1 Abdil (8.), 1:1 Essabri (75.).

Zuschauer: 130.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Hösel reicht das Remis nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.