| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Hösel verschenkt Remis in der Nachspielzeit

Ratingen. Bis zur 93. Minute hält der Fußball-Bezirksligist in Solingen ein 1:1 - dann fällt doch noch das Tor. Von Werner Möller

Zur Pause stand es 0:0 im Bezirksliga-Gastspiel des SV Hösel bei Union Solingen. Der erste Auswärtspunkt war zu diesem Zeitpunkt im Blickfeld und Vize Dirk Kiontke meinte hier: "Wir verteidigen ordentlich. Den Punkt nehmen wir mit." Es blieb beim Traum. Obwohl längst die Nachspielzeit in der dritten Minute lief es 1:1 stand und Hösel den Ball hatte. In Höhe der Mittellinie wurde sogar noch ein Freistoß heraus geholt, also weiter Ballbesitz. Aber nun folgte der entscheidende Fehler. Der Ball wurde ungenau abgespielt, Solingen kam daran und konnte einen Konter laufen. Dann wieder dieser Davide Moreno, der erfolgreich abschloss. Er traf zum Solinger 2:1 und was folgte, war nur noch der Abpfiff.

Wieder musste der geplagte SV Hösel mit leeren Händen die Heimfahrt antreten. Diesen einen Punkt glaubten sie längst sicher zu haben. Für die Solinger bedeutet der Sieg einen riesigen Befreiungsschlag.

Hösel hatte eine ordentliche Anfangsphase, dann war Solingen vor nur 60 Zuschauern überlegen. Mit dem 0:0 beim Wechsel waren die Gäste durchaus zufrieden. Dann folgte das Solinger 1:0 in der 49. Minute. Michel Rueber hatte nach Ansicht von Schiedsrichter Uwe Dangel im Strafraum etwas heftig zugetreten. Nun wurden die Gäste wieder stärker, sie machten nach dem Rückstand auf. Mit Erfolg: Dennis Dahmen wurde im Strafraum gefoult, es gab Elfmeter für Hösel (56.). Mark Rueber schoss sicher ein. In der Folgezeit war dessen Elf durchaus ebenbürtig.

Und einige Chancen hatte sie durchaus. So durch Sebastian Höfig (62.), Aber er nutzte seine Großchance nicht und das war am Ende ausschlaggebend. Trainer Christian Höfig: "Ich bin stinksauer. Niemals mussten wir dieses Spiel verlieren. Und niemals durften wir diesen Ball in der Nachspielzeit noch verschenken. Ein Punkt hätte uns absolut gereicht."

Am Mittwoch steht für seine Schützlinge bereits die nächste Aufgabe an (19.30 Uhr). Dann kommt der VfB Hilden II zum Spiel an den Neuhaus.

SVH: Langer - Mark und Michael Rueber, Werntges, Hubert, Filter, Wagner, Rhoades, Merten (83. Kleinfeld), Höfig (70. Spelter), Dahmen (60. Peuler). Tore: 1:0 Mangia (49./ Elfmeter), 1:1 Mark Rueber (56./ Elfmeter), 2:1 Mangia (90 + 3).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Hösel verschenkt Remis in der Nachspielzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.