| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tennis-Teams starten mit Niederlagen in die Saison

Ratingen. Die Niederrheinligisten von Grün Weiß und des Lintorfer TC verlieren ihre Matches in Osterath und Mönchengladbach. Von Falk Janning

Nichts wurde es mit dem erhofften Sieg zum Start in die neue Saison der Tennis-Niederrheinliga: Die Herren des Ratinger Tennisclub Grün-Weiss kehrten mit einer 3:6 (2:4)-Niederlage von der Reise zum TV Osterath zurück, einem direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt.

An den beiden vorderen Positionen boten die Osterather zwei Niederländer auf - und beide hatten keine Mühe, ihre Einzel für sich zu entscheiden. Ratingens Nummer eins, Sascha Heinemann, unterlag Tim van Terheijden 4:6, 1:6 und Eric Baum, der beim RTC an zwei spielt, war Sjors van der Velden bei der 1:6, 1:6-Niederlage hoffnungslos unterlegen.

An den beiden mittleren Positionen waren die Ratinger dann aber stärker: Max Hertl bezwang Simon Unger 6:3, 6:4 und Christian Rohling besiegte Adrian Kranz 6:2, 6:3. An Position fünf unterlag Philip Wallrafen dem Osterather Niklas Kühling mit 3:6, 0:6. Und so hatte das letzte Einzelmatch vorentscheidenden Charakter: Der Ratinger Timo Pari führte gegen Tim Boehlke im ersten Satz schon 4:2, musste aber dennoch in den Tie-Break und unterlag dort mit 6:7. Und auch im zweiten Durchgang verlor er nach einer 3:1-Führung noch mit 5:7.

So ging der RTC mit einem 2:4-Rückstand in die Doppel. Den entscheidenden fünften Punkt gaben in den Doppeln Eric Baum/Christian Rohling gegen Unger/Kühling ab. Am Samstag (14 Uhr, Am Götschenbeck) empfangen die Ratinger den TC Kaiserswerth, der sein Auftaktspiel gegen den Gladbacher HC II gewann.

Mit einer 4:5 (2:4)-Niederlage beim Gladbacher HC starteten die Herren 40 des Lintorfer TC in die Niederrheinliga-Saison. Für die Mannschaft um Kapitän Markus Weiland, die im vergangenen Jahr Dritter der 1. Verbandsliga war und als Nachrücker in die Niederrheinliga aufstieg, geht es in dieser Saison ausschließlich um den Klassenerhalt. In Gladbach präsentierten sich die Lintorfer stark und standen dicht vor einem Sieg. Sie gingen am Ende aber leer aus, weil sie beim Stande von 4:4 das abschließende Doppel verloren: Markus Weiland/Frank Kreifelts unterlagen Carsten Thamm/Markus Liesen mit 5:7, 1:6.

Die Mannschaft hatte nach den Einzeln 2:4 zurückgelegen. Nur Markus Weiland (1:6, 7:6, 10:6) und André Jethon (6:4, 6:0) hatten ihre Partien gewonnen, Alexander Jäckel (1:6, 1:6), Frank Kreifelts (2:6, 4:6) und Frank Wieser (4:6, 1:6) deutliche Niederlagen kassiert, Martin Gentzsch (3:6, 6:0, 5:10) war erst im Tie-Break unterlegen. Mit zwei Siegen in den Doppeln durch Alexander Jäckel/Thomas Putscher (6:4, 6:0) und André Jethon/Frank Wieser (6:2, 6:2) glichen die Lintorfer dann zum 4:4 aus und durften noch einmal - vergebens - auf den Gesamtsieg hoffen.

"Ob wir den Klassenerhalt schaffen können, hängt viel davon ab, ob sich im Laufe der Saison unsere Verletzungssorgen verringern", sagt Kapitän Markus Weiland. Zum nächsten Spiel am Samstag (14 Uhr, An den Banden) gegen den DSD werden die Ratinger nur ersatzgeschwächt antreten können, weil Martin Gentzsch verletzt fehlen wird. Auch der Einsatz des angeschlagenen Spitzenspielers Alexander Jäckel ist fraglich. Das Team hofft nun auf die Rückkehr von Frank Wotzlaw, der das Auftaktmatch in Gladbach wegen einer Verletzung verpasste.

Die übrigen Ratinger Niederrheinligisten nehmen erst in den nächsten Tagen den Spielbetrieb auf: Die Damen 40 des Ratinger TC empfangen am Samstag (14 Uhr) Weiß-Blau Bemberg. Bereits heute spielen die Damen 50 des RTC beim Lohausener SV und die Damen 60 des TC Angertal bei BW Kamp-Lintfort.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tennis-Teams starten mit Niederlagen in die Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.