| 00.00 Uhr

Lokalsport
Theisen holt Goldmedaille in der Halle

Ratingen. Das Leichtathletik-Talent des TV Ratingen siegt bei den Landesmeisterschaften im Dreisprung. Schmitz holt Silber. Von André Schahidi

Annabell Theisen ist aktuell in großer Form: Das große Leichtathletik-Talent des TV Ratingen holte bei den Landesmeisterschaften in der Halle in Leverkusen eine Goldmedaille im Dreisprung und verpasste zweimal das Treppchen nur knapp. "Das ist ein toller Erfolg", betont Petra Lauret, Abteilungsleiterein beim TV. Julia Schmitz belegte in der gleichen Disziplin Rang zwei hinter ihrer Vereinskameradin. Für eine Bronzemedaille und somit dem Sprung aufs Treppchen fehlten Annabell Theisen dann nur Kleinigkeiten: Im Weitsprung sprang sie einen Zentimeter zu kurz, im Hochsprung erreichte sie zwar die gleiche Höhe wie die Konkurrenz, benötigte dafür aber einen Versuch mehr. Somit blieben ihr nur die unglücklichen "Holzmedaillen". "Darüber hat sich Annabell total geärgert", sagte Petra Lauret. Über die 60 Meter Hürden konnte sich Theisen nach guter Leistung mit persönlicher Bestleistung für das Finale qualifizieren. Dort belegte sie den sechsten Platz.

Für Theisen und Schmitz hieß es dann am Ende eines langen Wettkampfes, noch einmal schnelle Beine zu zeigen. Zusammen mit Leonie Groß und Sophie Schwarz starteten sie in der Staffel über die 4x 200m. In einem starken Starterfeld, welches mit vielen Startgemeinschafts-Staffeln besetzt war, belegten sie den achten Platz. Zur Norm für die Deutschen Meisterschaften fehlte dem Quartett dieses Mal noch eine gute Sekunde.

In der Altersklasse U18 erreichte Sophie Schwarz in den Vorläufen eine neue persönliche Bestzeit über 60 Meter. Leonie Drubel und Clara Winter traten im Dreisprung an und belegte die Plätze sieben und zwölf. Im Hochsprung gelang Drubel der achte Platz. Die zwei kraftraubenden Hallenrunden beendete Carolin Wolters auf dem neunten Platz. Einen keinen so guten Tag erwischte Kim Evers. Sie fand kein Gefühl für die Drei-Kilo-Kugel und wurde 24.

Die 4x200 Meter der wU18 mit den Athletinnen Pauline Kreft, Clara Lang, Carolin Wolters und Leonie Drubel wurden 17. Einen neuen Start über diese Distanz plant das Trainerteam am 31. Januar an gleicher Stelle bei den Westdeutschen Hallenmeisterschaften.

Fabian Lauret (U18) gelang bei eisigen Temperaturen bei den NRW Winterwurfmeisterschaften der Sprung ins Finale der besten Speerwerfer und wurde Achter. Im Hochsprung kam er bis auf zwei Zentimeter an seine Bestleistung heran und wurde Neunter.

Sein Ziel, an seine zuletzt erbrachten Leistungen anzuknüpfen, ist ihm mit diesen Ergebnissen gelungen. "Die guten Platzierungen sind der verdiente Lohn einer intensiven Vorbereitungsphase. Nun heißt es, den Formanstieg weiter voranzutreiben, damit wir Früchte ernten können", sagt Abteilungsleiterin Petra Lauret

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Theisen holt Goldmedaille in der Halle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.