| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tie-Breaks sichern RTC-Herren den Sieg bei Bayer

Ratingen. Viermal ging es in Leverkusen in den Entscheidungssatz, viermal siegte der Herren 30-Bundesligist.

Auch im letzten Spiel der Herren 30-Bundesliga-Saison gab sich der Ratinger TC keine Blöße - im abschließenden Duell der Vorrunde gewann der Tabellenführer 6:3 beim RTHC Bayer Leverkusen und geht somit als Erster in die Meisterrunde im September.

Die Partie lässt sich mit Zahlen ganz gut erklären: Viermal gingen die RTC-Spieler im Einzel in den dritten Satz, der im Match-Tiebreak ausgespielt wurde. Und viermal holten die Ratinger den Sieg. "Das zeugt natürlich auch von Nervenstärke", sagt Manager Daniel Meier, der sein eigenes Match gegen Andreas Speer 6:4, 1:6, 10:8 gewann. Holger Zühlsdorff schlug Benjamin Kohllöffel 3:6, 6:2, 12:10; Carsten Gröger gewann gegen Arnd Caspari 6:4, 2:6, 11:9 und Alexander Bartusch schlug Volker Kaupert 6:4, 4:6, 10:3. Den klaren Sieg der Einzelrunde holte Manuel Heise, der Christian Meier beim 6:0, 6:1 keine Chance ließ.

Die einzigen Punkte für Leverkusen gab der RTC kampflos ab. Ivan Bjelica war angeschlagen ins Spiel gegen Martijn van Haasteren gegangen. "Als es in den Einzeln schon 4:0 für uns stand, habe ich ihm gesagt, dass er sein Match aufgeben kann. Er soll sich ja nicht quälen", sagt Meier. "Ivan hatte die ganze Woche Rückenschmerzen. Ich bin mir aber sicher, wenn es wirklich um etwas gegangen wäre, hätte er sich da wohl reingeschmissen."

Die anderen beiden Punkte holte Leverkusen in den Doppeln - die aufgrund der Deutlichkeit der Partie nach den Einzeln (5:1) nicht mehr ausgespielt wurden. Da auch Leverkusen den Klassenverbleib sicher in der Tasche hatte, einigte man sich auf ein 2:1 für die Gastgeber. "Ich hätte ja, falls es eng geworden wäre, auch noch starke Leute für die Doppel in der Hinterhand gehabt", betonte Meier. "Ich bin aber froh und zufrieden, dass es auch so gereicht hat." Die Leistung von Manuel Heise gefiel ihm sehr, auch die Tatsache, dass die vier Tiebreaks alle für den RTC ausgingen, stimmte den Manager doppelt fröhlich.

Nun haben die RTC-Herren ein wenig Pause, bevor am 3. und 4. September die Finalrunde stattfindet - voraussichtlich beim ST Lohfelden.

(asch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tie-Breaks sichern RTC-Herren den Sieg bei Bayer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.