| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tiefschlaf kostet SSVg drei Punkte

Essen. Kurz nach der Pause kassiert der Fußball-Landesligist drei Treffer in Rellinghausen. Von Werner Möller

Kurz nach der Pause leistete sich die SSVg Heiligenhaus im Gastspiel beim ESC Rellinghausen einen fürchterlichen Tiefschlaf. Bis dahin boten die Gäste ein vorzügliches Abwehrspiel, sie ließen kaum etwas an Essener Torchancen zu. Aber dann trafen die Hausherren gleich drei Mal und bei 3:0 war alles entschieden. In den Schlussminuten krempelten die Gäste noch einmal die Ärmel hoch, verkürzten durch zwei Treffer von Christian Schuh auf 3:2, aber das war es, die Punkte blieben bei der abstiegsbedrohten ESC Rellinghausen.

Zur Pause strahlte SSVg-Trainer Deniz Top bei 0:0 noch Zuversicht aus: "Es läuft ordentlich. So sollte es bleiben." Und auch Vereinsboss Heinz Dedenbach war beeindruckt: "Wir brauchen noch ein paar Punkte, die Saison dauert schließlich noch an. Aber es läuft."

Das war anschließend nicht mehr der Fall. Top musste nach einer halben Stunde seinen A-Junioren Inan Karatas zwischen die Pfosten stellen, weil sich Tim Ücler eine Wadenprellung zugezogen hatte. So stand die gesamte Abwehr in der Phase, als Rellinghausen die Entscheidung erzwang, völlig neben sich.

Den jungen Ersatzkeeper trifft an den drei Gegentreffern keine Schuld, die harten Flachschüsse des Rellinghauser Torjägers Marc Enger zum 1:0 und 2:0 waren unhaltbar. Und ebenso das 3:0, wieder ein wuchtiger Flachschuss von Steven Simon. Mit Karatas hat Dedenbach übrigens alles geklärt, er bleibt an der Talburgstraße. Obwohl ihn dort künftig noch härtere Konkurrenz erwartet, denn von der SSVg Velbert kommt Marcel Grote, der früher auch bei Ratingen 04/19 im Tor stand. Sonderlich schmerzlich ist diese Auswärtsniederlage nicht für die SSVg, sie hatte sich mit ihren beiden Siegen vorher ein gutes Polster erspielt. Dennoch ärgerte es Manager Bernd Wagner: "Der Tiefschlaf zu Beginn der zweiten Hälfte ist unerklärlich. Dann haben wir wieder guten Fußball gespielt, aber drei Tore lassen sich nicht mehr aufholen." Pech kam für die SSVg hinzu, als Gizm Rexhaj kurz vor dem Anpfiff verletzt passen musste.

SSVg: Ücler (30. Karatas) - Altan Top, Kawohl, von Schwamen, Fujita, Yalcinkaja, Aydogan (75.Günes), Ali-Khan (66. Horn), Dogan, Schuh. Tore: 1:0 und 2:0 beide Enger (55./ 58.), 3:0 Simon (66.), 3:2 und 3:2 beide Schuh (79./ 86., seine Saisonstore neun und zehn).

Zuschauer: 90.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tiefschlaf kostet SSVg drei Punkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.