| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Lintorf vergibt den Sieg im Abschlussdoppel

Ratingen. Im letzten Spiel lag der Landesligist 2:0 in Sätzen vorn - und verlor noch. Vorher gab es eine starke Aufholjagd.

Kurz sah es so aus, als käme der TuS Lintorf in der Tischtennis-Landesliga mal so richtig unter die Räder. Am Ende erkämpfte sich das Heimteam im Spitzenspiel gegen BW Mülhausen so gerade noch ein 8:8. "Ob uns das im Titelkampf hilft?", fragte Teamsprecher Jens Berger. "Wahrscheinlich hilft es nur dem Spitzenreiter Neukirchen."

In den Doppeln baute der TuS dieses Mal etwas um. "Es war uns sehr wichtig, die beiden aktuell besten Spieler ins erste Doppel zu bekommen, falls es zu einem Abschlussdoppel kommen sollte", sagte Berger. Thorsten Meinert und Benjamin Kley gewannen ihr Doppel, nicht aber Christoph Moschner mit Gordon Ruf. Auch Thomas Hohn und Jens Berger punkteten nicht. Und in den Einzeln ging es so weiter. Einzig Benjamin Kley, der in bestechender Form ist, gewann. Meinert unterlag 0:3, Ruf 1:3, Moschner gab gar einen 2:0-Vorsprung noch aus der Hand. Und obwohl Berger ein 3:0 einfuhr, lag der TuS immer noch 3:5 zurück.

Doch es wurde noch schlimmer: Hohn und Meinert verloren beide 2:3 - und plötzlich stand es fast aussichtslos 3:7 nach Punkten. Doch Kley startete die Aufholjagd. Souverän gewann er gegen Rolf Biermann mit 3:0. 3:1 zog Christoph Moschner gegen Benjamin Tullmin nach. Auch Gordon Ruf hatte in seinem zweiten Einzel keine Probleme mit seinem Gegenüber Markus Wilden. 3:0 konnte er dieses Spiel für sich entscheiden. Von diesen Ergebnissen offensichtlich euphorisiert schlossen sich auch Jens Berger und Thomas Hohn an. Mit 3:0 und 3:1 gewannen sie ihre Spiele gegen Jörg Föhrweisser und Thomas Kuemmel.

Plötzlich lag Lintorf mit 8:7 in Führung und es sollte tatsächlich noch zum erwarteten Abschlussdoppel kommen. Hier lief auch alles nach Plan. 2:0 in Sätzen und 10:6 im dritten Satz lag man in Führung. Tatsächlich wurde aber auch dieses Doppel noch von den Mülhausenern gedreht. 3:2 gewannen diese das Doppel noch und sicherten sich Rolf Biermann und Benjamin Tullmin gegen Thorsten Meinert und Benjamin Kley somit das Unentschieden. "Zu viele knappe Spiele gingen an Mülhausen", sagte ein frustrierter Jens Berger nach dem Last-Minute-Remis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Lintorf vergibt den Sieg im Abschlussdoppel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.