| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: TuS muss Platz zwei absichern

Ratingen. Zwei Spieltage stehen in der Tischtennis-Verbandsliga noch aus. Und für den TuS Lintorf geht es um alles: Nur die ersten beiden Plätze berechtigen zum Aufstieg oder zur Relegation. Nachdem der TuS am vergangenen Wochenende den zweiten Rang mit einem ungefährdeten Sieg in Osterrath verteidigte, geht es nun jedoch ins Duel mit TTF Rhenania Königshof. "Die treten wohl mit ihrem absoluten Spitzenspieler Yiping Zang an", sagt Sprecher Jens Berger. "Dieser hat bisher noch kein Spiel verloren." Auch Jürgen Reuland wird mit von der Partie sein.

"Sollte es uns gelingen, dieses Spiel für uns zu entscheiden und dann im letzten Spiel unserer Favoritenrolle in Neuss gerecht werden, dann haben wir wohl mindestens den zweiten Tabellenplatz sicher, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde in die Verbandsliga berechtigt", sagt Berger. "Ob es sogar noch zu Platz eins und den Meistertitel reicht, liegt leider nicht mehr allein in unserer Hand."

Zuletzt galt es indes, Osterrath zu schlagen. Der Gegner war ersatzgeschwächt, bat auch um eine Spielverlegung - zu den angebotenen Terminen wären jedoch die Lintorfer nicht komplett gewesen. "Das ist uns zu heikel gewesen, wir wollen ja Platz zwei verteidigen", sagte Berger. So gab es einen 9:1-Erfolg. Und ausnahmsweise kamen die Lintorfer einmal mit 3:0 aus den Doppeln.

Einzig Benjamin Kley sollte in den folgenden Einzeln einen Punkt abgeben - er verlor gegen Frank Reinfelder. Ansonsten holten Thorsten Meinert, Christoph Moschner, Thomas Hohn und Tobias Oster in der ersten Runde, und schon bald war es Meinert, der ohne jegliches Training mit einem 3:1 den entscheidenden Punkt für die Lintorfer holte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: TuS muss Platz zwei absichern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.