| 00.00 Uhr

Lokalsport
Torjäger Schuh drückt dem Spiel der SSVg seinen Stempel auf

Heiligenhaus. Der Angreifer erzielte beim 3:2-Testsieg des Fußball-Landesligisten zwei Treffer und war am dritten beteiligt. Morgen wartet im Pokal die erste Pflichtaufgabe.

Wieder einmal war er der Mann des Tages: Christian Schuh. Im letzten Testspiel der SSVg Heiligenhaus vor dem Meisterschaftsstart steuerte der Torjäger des Fußball-Landesligisten zwei Tore und eine Vorlage zum 3:2 (2:2)- beim Bezirksligisten 1. FC Wülfrath bei. Damit hatte er einen entscheidenden Anteil an der gelungenen Generalprobe für das erste Pflichtspiel der Saison im Kreispokal gegen die Sportfreunde Wuppertal (morgen, 19.30 Uhr). "Ich bin mit dem Ergebnis, aber nicht mit unserer Spielweise zufrieden. Wir haben zu wenig kombiniert und zu viele Fehlpässe gespielt. Insgesamt haben wir viel Stückwerk an den Tag gelegt", urteilte SSVg-Trainer Deniz Top.

Eine der wenigen gelungenen Aktion führte zur frühen Führung der Heiligenhauser. Nach einem Zusammenspiel über drei Stationen passte Stefan Prengel den Ball von der Grundlinie in die Mitte - wo Schuh goldrichtig stand und zum 1:0 vollendete (15.). Direkt im Anschluss zeigte sich dann das neue Hauptproblem der Mannschaft von der Talburgstraße. Wie schon im Test gegen den ETB SW Essen (2:4) wackelte die SSVg-Defensive kurzzeitig und prompt musste Torhüter Marcel Grote den Ball nach Treffern von Adem Cakat (20./23.) zum 1:2 innerhalb von drei Minuten gleich zwei Mal aus seinem Tor holen. "Wir machen zu einfache Fehler im Aufbau und ermöglichen dadurch dem schnellen Stürmer des Gegners eine 1:1-Situation", fand Top.

In der Offensive ist dagegen auf Schuh Verlass. Der 1,95 Meter lange Stürmer beantwortete den Doppelschlag der Gastgeber mit einem Schuss von der Strafraumkante zum 2:2 (25.). Der Torjäger war bereits in der gesamten Vorbereitung in fast jedem Test erfolgreich - und auch gegen Wülfrath blieb der Doppelpack nicht seine letzte wichtige Aktion. Zehn Minuten vor Schluss bereitete Schuh den 3:2-Siegtreffer vor, als der gegnerische Torhüter einen Schuss des 27-Jährigen nicht festhalten konnte - und der eingewechselte Bünyamin Dogan das Leder über die Linie drückte.

"Man hat gesehen, dass die Jungs schwere Beine haben. Dennoch bin ich mit der gesamten Vorbereitung zufrieden und jetzt gehen wir mit voller Tatendrang in die Meisterschaft", betonte Top. Bevor die Saison am Freitagabend mit einem Auswärtsspiel in Nettetal startet, müssen die Heiligenhauser jedoch im Kreispokal gegen den B-Kreisligisten Wuppertal ran. "Uns erwartet ein Spiel auf Asche ein unangenehmer Gegner. In der Partie sollen aber vor allem einige Spieler, die zuletzt nicht so häufig gespielt haben, die Möglichkeit bekommen, sich zu zeigen" erklärte Top.

SSVg: Grote, Prengel (55. Agca), van Schwamen, Remmert, Aktas (46. Horn), Falco (80. Top), Simic (55. Aydin), Bayrak, Günes (60. Kizaki), Schuh, Jovic (46. Dogan).

Tore: 0:1 (15.) Schuh, 1:1 (20.) Cakat, 2:1 (23.) Cakat, 2:2 (25.) Schuh, 2:3 (80.) Dogan.

(new)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Torjäger Schuh drückt dem Spiel der SSVg seinen Stempel auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.