| 00.00 Uhr

Lokalsport
Torwart Kersten rettet Heiligenhaus das 0:0

Heiligenhaus. Wie befürchtet, konnte die SSVg Heiligenhaus im Landesliga-Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn ASV Süchteln erneut ihren angeschlagenen Torjäger Christian Schuh nicht einsetzen (acht Saisontore bisher) und in der Abwehr fehlte der immer zuverlässige Nils Remmert. Bei ihm hat der Beruf gegenwärtig Vorfahrt. Und so ließ Trainer Deniz Top mit Ahmed Annachat nur mit einer Spitze angreifen und Thilo van Schwamen rückte aus dem defensiven Mittelfeld in die Innenverteidigung zurück. Das Konzept ging auf. Die Heiligenhauser erreichten ein 0:0 und dies erfüllte zugleich alle Erwartungen.

Schon nach fünf Minuten zeigte der eigentlich sichere Schiedsrichter Tim Grevenhörster aus Duisburg auf den Heiligenhauser Elfmeterpunkt. Er hatte ein Handspiel im Heiligenhauser Abwehr-Getümmel erkannt. Ivan Simic wurde angeschossen, aber Felix Kersten, der SSVg-Keeper, hielt mit einem tollen Hechtsprung. Der 26-Jährige Ex-Wittlaerer war anschließend der alles überragende Akteur seines Teams. Glück kam hinzu, als der Süchtelner Nando nur die Querstange traf.

Vor dem Wechsel stand das Spiel weitgehend im Zeichen der Hausherren, aber dann kam die SSVg besser auf. Bis in die Endphase verstanden es die erneut ersatzgeschwächten Top-Schützlinge durchaus, das Geschehen ausgeglichen zu gestalten. Dann warf Süchteln noch einmal alles nach vorne, es brannte auch mehrfach lichterloh im Gäste-Strafraum, aber die Heiligenhauser Abwehr leistet Schwerstarbeit und so wurde der Punkt über die Ziellinie gebracht. Immerhin holte die SSVg damit aus den letzten drei Spielen sieben Punkte. "Es war überaus schwer, hier aus Süchteln etwas mitzunehmen", sagte Manager Bernd Wagner. "In der ersten Hälfte hatten wir zudem viel Glück, aber dann lief es halbwegs ordentlich."

"Ohne unseren Felix Kersten hätten wir beim Wechsel schon 0:4 zurückliegen können", sagte Deniz Top. "Felix hielt auch später den einen Punkt fast schon alleine fest." Und Team-Manager Daniel Botteon: "Wir kamen eigentlich nie mit dem tiefen und ungewohnten Rasen klar. Einfach herrlich, wenn man mit dem Felix so einen Klasse-Keeper besitzt."

SSVg: Kersten - El Boudihi, van Schwamen, Simic, Tsiotsios, Aydin (87. Ali-Khan), Horn, Falco (65. Bayrak), Krol, Demirkol, Annachat. Tore: Fehlanzeige. Zuschauer: 35.

(wm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Torwart Kersten rettet Heiligenhaus das 0:0


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.