| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tus Lintorf enttäuscht auch im zweiten Heimspiel

Ratingen. Gegen die bis dahin punktlose SG Überruhr verliert der Handball-Oberligist 23:24 - und das verdient. Von Werner Möller

Eigentlich waren alle Voraussetzungen erfüllt für ein tolles Handballspiel und dem ersten Oberliga-Heimsieg des TuS Lintorf. Die noch sieglose SG Überruhr war zu Gast. Dann war die Sporthalle gut gefüllt, viel Begeisterung also auf den Rängen, die nahen Konkurrenzvereine waren nahezu komplett anwesend. Auch das brachte Stimmung. Nur - der TuS 08 enttäuschte auch in seinem zweiten Heimspiel. Am Ende stand eine 23:24-Heimschlappe.

Dabei deutete sich diese erneute Pleite schon früh an. Überruhr deckte vorgezogen, ließ aber dennoch kein Lintorfer Kreisspiel aufkommen. Egal, wen Trainer Christian Beckers dort hinstellte, ob Andreas Kropp oder Mathis Friedrich, beide konnten nichts ausrichten. Und der Rückraum des TuS 08 blieb blass. Nur sieben Treffer nach 24 Minuten, das war nix. Immerhin gelang bis zum Wechsel noch ein 11:11-Ausgleich durch Christoph Lesch per Strafwurf und von links traf Lukas Feld mit dem Pausenpfiff zum 12:12.

Dann kamen die Hausherren wieder schläfrig aus der Kabine. Von 13:16 ging es weiter zu 16:21, die Niederlage bahnte sich an. Und das Hauptübel, die schwachen Lintorfer Torwartleistungen, konnten nie behoben werden. Tobi Töpfer hielt kaum etwas, unbegreiflich schwache Würfe ließ er passieren, und Sven Voigtländer war später nicht besser. "Tobi fehlte in der Vorbereitung wegen einer Meniskus-OP und Voigtländer ist beruflich überfordert. Er kann kaum trainieren. Aber ich werde mich hüten, denen diese Niederlage zuzusprechen. Die beiden kommen noch rechtzeitig in gewohnt gute Form", sagte Beckers

Friedrich und Feld glichen in der Schlussphase zum 23:23 aus. Da keimten wieder Lintorfer Hoffnungen auf den ersten Heimsieg auf. Es begannen die letzten beiden Minuten. Lintorf hatte den Ball, aber die Routiniers wie Ziebold und Haverkamp wollten nicht werfen . Sie überließen die Verantwortung Janis Löwenstein, dem 19 Jahre alten Youngster. Der verwarf, Stefan Sossalla musste raus (Zeitstrafe) und im Überzahlspiel nahm Überruhr die Punkte mit. Christian Beckers: "In Lobberich zuletzt war unser Auftreten total anders. Da waren wir selbstbewusst. Diesmal konnte ich davon nichts erkennen."

Die Lintorfer haben im Betreuungsbereich einen ganz wichtigen Mann dazu bekommen. Da ist der frühere Tiefenbroicher Fußballtorwart Andreas Boes. Der sitzt nun im Kampfgericht und ihn bringt nicht aus der Ruhe. Auch nicht, als der PC, der jetzt vorgeschrieben ist, vor dem Anpfiff streikte. Solche Idealisten wie ihn gibt es leider viel zu wenige.

TuS 08: Töpfer, Vogtländer - Feld 4/1, Ziebold 2, Friedrich 1, Rose 1, Sossalla 1, Lesch 5/2, Haverkamp 2, Bauerfeld 1,Wettemann 2, Kropp, Löwenstein 4. Zuschauer: 270. Schiedsrichter: Fechner/ Kolk.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tus Lintorf enttäuscht auch im zweiten Heimspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.