| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS-Volleyballer steigen wieder auf

Ratingen. Trainer Jörn Ossowski hatte das Team nach dem Abstieg erfolgreich umgestellt.

Das Bezirksliga-Intermezzo dauert nur ein Jahr - Lintorfs Volleyball-Achterbahnfahrt geht unvermindert weiter. Nach dem Abrutschen aus der Verbands- in die Bezirksliga hat sich die Erste Mannschaft des TuS mit einem 3:0-Erfolg über den Verberger TV den Aufstieg zurück in die Landesliga zwei Spieltage vor Saisonende.

Trainer Jörn Ossowski hatte die Mannschaft nach dem Abstieg umgestellt. Und sogar verstärkt. Ralf Wittmar verstärkte die Mannschaft im Stellspiel. Und auch sonst hatte der langjährige Trainer, der nun seinen dritten Aufstieg feiern kann, ein glückliches Händchen bei der Mannschafts-Zusammenstellung. In der Annahme hatte Ossowski dem jungen Florian Engelmann die Hauptverantwortung übertragen und das zahlte sich aus. Genauso wie es die neu geordnete Blocksicherung den Spielern viel einfacher machte, das Feld abzudecken. Im Endeffekt Maßnahmen, die eine deutlich stabilere Hintermannschaft formten und so ein schnelles und variables Aufbauspiel ermöglichten.

Und eben dieses Spiel konnten die Lintorfer in Weeze abrufen, als man sich frühzeitig für eine tolle Saison belohnen wollte. Dafür mussten die Lintorfer aber den drittplatzierten Verberger TV schlagen. Entsprechend starteten die Lintorfer leicht nervös in die Partie. Mit einigen Fehlaufgaben brachten sie sich um die Möglichkeit, sich einen Vorsprung zu erarbeiten. Zeitweise lagen sie sogar mit drei Punkten zurück. Aber diese Phase war schnell vorüber und Lintorf spielte ab dann sicherer, konzentrierter, schneller und druckvoller als Verberg. Bereits Ende des Zweiten Satzes begann Interims-Coach Mike Metzner, der verletzungsbedingt nicht spielen konnte, mit Spielerwechseln. Auf insgesamt fünf Positionen wechselte Metzner, bis schließlich alle Wechselspieler ihren Einsatz bekamen. Zum krönenden Abschluss durfte dann Olli Langen, der Routinier der Mannschaft, den letzten Ball mit einem wunderschönen Mittelangriff verwandeln und die Lintorfer zurück in die Landesliga schicken. Der TuS siegte am Ende ungefährdet 3:0 (25:18, 25:16, 25:15) und hat nun uneinholbare zehn Punkte Vorsprung für die letzten beiden Saisonspiele, die zur Sieges-Tour werden.

(asch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS-Volleyballer steigen wieder auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.