| 00.00 Uhr

Handball
TV Angermund kämpft sich zum Sieg über Kettwig

Angermund. Eine überzeugende Leistung bot der TV Angermund jetzt in der Handball-Verbandsliga auch gegen den Kettwiger SV und hat nun, da Überruhr nur ein Unentschieden holte, sogar Blickkontakt zur Tabellenspitze. Kettwig war eindeutig stärker, als es die Tabelle aussagt - und das bedeutete für den TVA beim 29:27 (13:12)-Sieg Schwerstarbeit.

Es sah zwischenzeitlich nicht gut aus für die Hausherren, die zwar lange in Führung lagen (7:2, 18:16), aber dann mehrere Rückstände verkraften mussten. Denn Kettwig verfügt im früheren Ratinger Lennart Möller (zehn Tore) und dem körperlich ungemein robusten Moritz Brix (neun) über ganz starke Angreifer. Zudem ist Marc Bing nicht zu vergessen. Alle drei sind ganz junge Spieler im Alter zwischen 21 und 23 Jahren.

Aber die letzten zehn Minuten gehörten dem TV Angermund. Weil dieses Team ausgeglichener ist. Da bekommt jeder, wenn nötig, seine Atempause, und derjenige, der dann aufs Feld stürmt, ist keinen Deut schwächer. Solch eine Bank besitzt Kettwig nicht. Beim 26:26 erhielt der Kettwiger Möller eine Zeitstrafe (54.) und die Überzahl nutzte der TVA, um wieder die Führung zu übernehmen. Die Entscheidung fiel aber erst in den letzten 80 Sekunden bei knapper 28:27-Führung. Tim Pawlik ließ die harten Würfe von Brix und Möller nicht durch, und Raffael Winter erzwang mit seinem 29:27 die Entscheidung.

"Wir waren willensstärker - dieses Spiel wollten wir unbedingt noch gewinnen", urteilte TVATrainer Uli Richter. Ähnlich sah es Manager Andreas Franken: "Ein reines Kampfspiel." Sehr stark war sein Team auf der Torwart-Position besetzt. Simon Kalveram wehrte bis zur 39. Minute 20 Bälle ab und Tim Pawlik war anschießend ähnlich stark (acht Würfe gehalten).

TVA: Kalveram, Pawlik - P. Mentzen, O. Mentzen, Thanscheidt (1), Gensch (7/2), Winter (4), Schreiber, Hasselbach (6), Paukert (1), Nico Merten (6), F. Merten (2), Axning (2).

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TV Angermund kämpft sich zum Sieg über Kettwig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.