| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Angermund springt nach 32:26 auf Rang drei

Angermund. Mit dem am Ende klaren 32:26 (15:15)-Sieg über den TV Lobberich feierten die Handballer des TV Angermund den zweiten Sieg in Folge und dürfen die Herbstferien auf dem dritten Rang der Oberliga-Tabelle verbringen. "Wenn wir letzte Woche gegen Mettmann so gedeckt hätten, hätten wir kein Land gesehen", sagte TVA-Coach Ulrich Richter selbstkritisch. Gegen Lobberich agierten die Angerländer während der gesamten ersten Hälfte recht behäbig. Im Deckungsverband der Gastgeber passte nicht viel zusammen. Wenigstens hakte es im Angriff des TVA gegen die 50-Minuten mit einer offensiven 4:2-Deckung agierenden Lobbericher nicht. Martin Gensch und Florian Hasselbach hatten Manndeckung gegen sich bekommen.

Richter schien in seiner Pausenansprache die richtigen Worte gewählt zu haben. Nach dem Wiederanpfiff begann die eingespielte 6:0-Deckung der Angermunder immer mehr zu greifen. Zudem vernagelte Matthias Jakubiak nach dem Tor zum 19:20 (39.) für rund zehn Minuten seinen Kasten. Durch Treffer von Gensch (3), Hasselbach und Lars Brümmer ging die TVA-Auswahl in dieser Zeit mit 24:21 (49.) vorentscheidend in Front.

"Da hat die Deckung sehr kompakt gestanden", lobte Richter. Denn auch in den darauffolgenden zehn weiteren Minuten kassierte TVA wiederholt lediglich nur drei Gegentreffer und führte uneinholbar 32:24 (59.), bevor dann doch noch die Treffer zum 32:26 fielen. Doch das störte bei den Gastgebern keinen mehr. Nach den Herbstferien soll das Punkten gegen den Nachbarn TuS Lintorf direkt weitergehen.

TVA: Jakubiak, Kalveram - Burns (1), Axning (2), P. Mentzen (2), N. Thanscheidt (3), Gensch (10/8), O.Mentzen (1), Hasselbach (7), Brümmer (2), Töpfer (3), B. Thanscheidt, Winter (1).

(özi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Angermund springt nach 32:26 auf Rang drei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.