| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV feiert Handball-Fest mit Profis

Lokalsport: TV feiert Handball-Fest mit Profis
TV-Torhüter Andreas Hoppe (l.) versucht, den Ball von Nils Artmann zu stoppen - bei der Wucht der Würfe meist ohne Erfolg. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Die 21:50-Niederlage gegen den Bergischen HC war zweitrangig. 300 Zuschauer kamen an den Europaring. Von André Schahidi

Andreas Hoppe stand noch in Sportlerkluft im Vorraum der Halle am Europaring. Das Bier lag gut in der Hand, der Torhüter des TV Ratingen grinste breit. "Ich bin jetzt 46 Jahre alt", sagte der Spieler des Handball-Oberligisten. "Aber das war auch neu für mich." Hoppe und seine Teamkollegen bekamen im Jubiläums-Testspiel gegen den Bundesligisten Bergischer HC die Bälle nur so um die Ohren geworfen. 21:50 (12:28) lautete das Ergebnis aus der Sicht der Ratinger. Doch traurig war niemand. Ganz im Gegenteil. "Das war ein denkbar knappes Spiel", verkündete Hallensprecher Christian Vieth schmunzelnd per Mikrofon. und die 300 Zuschauer am gut gefüllten Europaring quittierten die Leistung der bemühten Ratinger mit anerkennendem Applaus.

"Es war großartig, mal gegen Profis zu spielen", sagte Hoppe. "Aber schon beim ersten Wurf habe ich gemerkt, das ist eine andere Liga. Was da für Geschosse auf mich zukamen, das war unfassbar." Das Spiel an sich ist auch schnell erzählt. Hoppe parierte den ersten Ball, Ratingen schaffte sogar die erste und einzige Führung der Partie. Danach spulte der routinierte BHC mit den Top-Torjägern Max Weiß und Alexander Oelze sein Programm erbarmungslos ab. "Natürlich hat uns der BHC ganz klar unsere Grenzen gezeigt", sagte Leif Schmidt, der mit vier Treffern für den TV eine gute Leistung zeigte. "Gegen Profis Tore zu werfen, macht sogar noch mehr Spaß als im normalen Liga-Betrieb."

Trainer Ralf Trimborn wäre kein guter Coach, wenn er nicht auch aus diesem Spaß-Testspiel seine Lehren ziehen würde. "Es sollte ein Handball-Fest werden, und es ist auch ein Fest geworden. Aber wir haben ein paar Sachen, die sich schon durch die Saison ziehen, gegen den BHC noch deutlicher aufgezeigt bekommen", sagte Trimborn. "Vorne haben wir ganz gut gespielt, aber im Spielverlauf hatten die Jungs auch Probleme mit dem Ball, da klebt ja viel mehr Harz dran als bei uns. Von den 50 Gegentoren haben wir locker 30 per Tempogegenstoß bekommen. Trotzdem war das ein guter Auftritt unserer Mannschaft."

Während der Trainer sprach, stand Thomas Oberwinster ebenfalls im Vorraum der Halle und begrüßte fast jeden Gast einzeln. Er war sichtlich stolz auf das, was der Verein hier auf die Beine gestellt hatte. "300 Besucher, und das gleichzeitig mit dem Pokal-Halbfinale, das ist schon super", sagte Oberwinster. "Ich denke, das hier war eines der großen Höhepunkte unseres Vereinsjubiläums." Und widersprechen konnte ihm da - trotz des deutlichen Ergebnisses - so wirklich keiner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV feiert Handball-Fest mit Profis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.