| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV-Jugend holt rheinisches Silber

Ratingen. Am Ende war es ein Rechenspiel, bis das Ratinger Fecht-Quartett feiern durfte.

Bei den Rheinischen Mannschafts-Landesmeisterschaften im Fechten traten in Leverkusen die Schüler der Jahrgänge 2004 bis 2006 sowie die B-Jugend (Jahrgang 2002 und 2003) zum Kampf um die zwei Wander-Pokale an. Das Besondere an diesem Team-Wettbewerb ist, dass gemischte Damen- und Herren-Mannschaften gegeneinander fechten dürfen. In der B-Jugend wartete der TV Ratingen mit einem jungen Team auf: Die drei Fechter Luke, Luca und Valentin gehören zum Jahrgang 2003, nur Julian kämpfte bereits im älteren B-Jugendjahrgang. Das Team verkaufte sich großartig - und holte den Vizemeistertitel.

Der erste Mannschaftskampf gegen den OFC Bonn verschliefen die Ratinger Jungs buchstäblich und fuhren eine satte Niederlage von 28:45 ein. Der nächste Gegner war die Herren-Mannschaft des TSV Dormagen - mit drei Fechtern des Jahrgangs 2002 klar in der Favoritenrolle. Hier kämpften die vier Dumeklemmer schon deutlich engagierter und mussten sich mit einer hauchdünnen 44:45 Niederlage geschlagen geben. Es folgten das Team aus Solingen und die Mädchenmannschaft des TSV Dormagen, welche die Dumeklemmer mit 45:39 und 45:41 besiegten. Als Schlussgegner stand der FSV Mülheim auf dem Tableau - ebenfalls ein Favoriten-Team, das mit drei guten 2002er Fechtern und einem 2003er Mädchen auf die Planche ging. Hellwach gingen die Ratinger Jungs jetzt auf die Bahn und entschieden nahezu alle Zweikämpfe für sich, so dass der klare Endstand 45:35 hieß. Auf der Nebenbahn fand zeitgleich der vermeintliche Final-Kampf zwischen dem Herren-Team des OFC-Bonn und des TSV Dormagen statt, das überraschend das junge Bonner Team für sich entschied. So hatten Dormagen und Ratingen beide zwei Niederlagen in den Team-Ausscheidungen kassiert - das Ergebnis war jetzt eine Sache der Artithmetik. Ganz still war es in der Halle, während im Technischen Direktorium gerechnet wurde, bis die vier Ratinger Jungs jubeln durften: Mit nur einem Treffer mehr in der Gesamtbilanz gewannen die TV-Fechter Mannschaftssilber - und konnte hinterher die Freude über ihr Glück kaum fassen. "Glück gehabt", sagte Valentin Meka.

Bei den Teamwettbewerben in der Schüler-Klasse kämpften Mattis Habig, Simon Paschen, Tristan Teichner und Henri Wolff ebenfalls wacker gegen die Mannschaften aus Dormagen, Solingen und Mülheim: Das junge Team aus Ratingen erreichte den 4. Mannschaftsplatz.

Jetzt stehen für die B-Jugendfechter die letzten Qualifikationsturniere für die Deutsche Meisterschaft an, bevor es Mitte Juni ins schwäbische Eislingen geht.

(AO)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV-Jugend holt rheinisches Silber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.