| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Ratingen blamiert sich beim 25:34 gegen Kellerkind Cronenberg

Wuppertal. Der TV Ratingen leistete sich beim Verbandsliga-Abstiegskandidat TG Cronenberg die nächste Totalpleite. Die Cronenberger werden es nach bisherigen Saisonverlauf ganz schwer haben, die Liga zu halten. Aber diese erschreckend schwachen Ratinger schossen selbst sie mit 34:25 (17:12) aus der Halle. Man kann das aus Sicht des Turnvereins kaum fassen, vor allem, weil zuletzt gegen SG Langenfeld II eine begeisternde zweite Hälfte gelang und eigentlich alle im Umfeld fest überzeugt waren, dass es nun wieder nach oben geht.

Trainer Ralf Trimborn war fassungslos. "Was vor nur einer Woche gut war, war diesmal erneut grausig", sagte der 49-jährige Wuppertaler. "Als es plötzlich beim Gegner rund lief, da ging mit einem Schlag bei uns nichts mehr. Alle waren restlos überfordert. Wenn man weiß, was die eigene Mannschaft wirklich leisten kann, dann schmerzt so etwas grenzenlos."

Die erste Viertelstunde, es stand 6:6, war noch anschaulich. Dann lief es aber Richtung 14:11 für die Hausherren. Es war eine gewisse Vorentscheidung, auch weil bekannt ist, dass die Ratinger mit plötzlichen Tiefs überhaupt nicht klar kommen. Es ist keiner vorhanden, der gerade dann die Ärmel hochkrempelt. Der hier, in solch wichtigen Phasen, Charakter zeigt. Der ansagt, dass es umgehend gilt, zur Sache zu gehen.

Jedenfalls besaßen die Hausherren beim Wechsel fünf Tore Vorsprung. Nun ist dann beim Handball noch längst nichts entscheiden. Wahrscheinlich aber wohl, wenn der Gegner der TV Ratingen ist. Der zeigte im zweiten Durchgang überhaupt keine Gegenwehr mehr, fiel 20:30 zurück und da sah es schon nach einer ziemlichen Katastrophe aus.

Riesig ist das Torhüter-Problem. In Cronenberg meisterten die ständig im Wechsel spielenden Niklas Mack und Andreas Hoppe ganze vier Bälle. So kann man kein Handballspiel gewinnen. Florian Heimes kam links mehrfach in gute Positionen, schoss aber sieben Fahrkarten. Der dann links für ihn eingewechselte Ron Czarnecki machte es nicht besser bei fünf Fehlschüssen. Vielleicht ist es für alle gut, dass nun ein handballfreies Wochenende ansteht.

TV Ratingen: Mack und Hoppe im Wechsel - Metelmann 8, Benny Heimes 1, Florian Heimes, Abs, Julian Schweinsberg 4, Vogel 1, Max Beckmann 4, Tristan Beckmann, Czarnecki 1, Schomburg 4/1, Krämer, Szonn 2.

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Ratingen blamiert sich beim 25:34 gegen Kellerkind Cronenberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.