| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Ratingen bleibt nach Sieg im Spitzenspiel Erster

Ratingen. Der souveräne Tabellenführer der Handball-Verbandsliga besiegt Dümpten 31:29. Von Werner Möller

Die Tabellenführung der Handball-Verbandsliga ist erneut verteidigt - das gab es ewig nicht mehr beim TV Ratingen. Wirklich beachtlich, wie das Trainerteam um den Chef Ralf Trimborn, also auch die Assistenten Kai Müller und Manni Köhler, die Mannschaft entwickeln konnten. Nun wurde auch HSV Dümpten 31:29 (16:11) aus dem Weg geräumt. Und am kommenden Sonntag in Wülfrath muss man die Grün-Weißen nach den drei Auftaktsiegen erneut in die Favoritenrolle stellen.

Aber einfach war die Aufgabe gegen die recht kampfstarken Dümptener nicht. Nach 22 Minuten schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein bei 12:6. Vor allem Max Beckmann in der Abwehr stellte Dümptens Offensive vor größte Probleme. Immer wieder blockte der 30-Jährige die gegnerischen Rückraumwürfe und stellte vor dem Kreis geschickt die Räume zu.

Entschieden war auch bei 19:14 nach 40 Minuten noch nichts. Vor allem Dümptens Nico Helfrich, einst bei der SG Ratingen in der A-Jugend-Bundesliga bestens ausgebildet, bereitete den Hausherren Probleme. Er brachte es auf neun Treffer. Drei Minuten vor Schluss stand es nur noch 29:27. Jens Szonn legte mit einer Einzelaktion den 30. Treffer nach. Und dann erzielte Chris Schweinsberg, der sich in der Form seines Lebens befindet, das 31:27. Die letzten beiden Gäste-Treffer hatten keine Bedeutung mehr.

Auch Moritz Metelmann, dem kaum einmal eine Pause eingeräumt wird, und der immer zuverlässige Abwehr-Chef Simon Krämer, der einen Tempogegenstoß sicher zum 10:6 (20.) einwarf, verdienten sich gute Noten. Bei den Torleuten, meist stand Tim Pawlik im Kasten, gab es Licht und Schatten. Auch Andreas Hoppe hielt einige schwierige Bälle, aber es ging auch Haltbares ins Ratinger Netz.

Simon Krämer: "In der zweiten Hälfte haben wir nachgelassen. Das ist ärgerlich." Und Ralf Trimborn: "Mich störte die Hektik nach der Pause. Aber die erste Hälfte verlief souverän."

TV Ratingen: Pawlik, Hoppe - Abs 3, Max Beckmann 5, Schweinsberg 5, Benny Heimes 3, Szonn 3, Metelmann 7, Tristan Beckmann, Krämer 1, Schomburg 4/2, Czarnecki, Florian Heimes, Oberwinster nicht eingesetzt. Zuschauer: 125.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Ratingen bleibt nach Sieg im Spitzenspiel Erster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.