| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Ratingen fällt gegen das Schlusslicht auf die Nase

Lokalsport: TV Ratingen fällt gegen das Schlusslicht auf die Nase
Abgedrängt: Die sechs Tore von Moritz Metmann (mit Ball), der sich spät steigerte, konnte die Ratinger Pleite auch nicht verhindern. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Handball-Verbandsligist bot bei der 25:29-Pleite gegen den Niederbergischen HC eine indiskutable Partie.

Ausgerechnet am letzten Spieltag 2015 handelte sich der Handball-Verbandsligist TV Ratingen eine Blamage erster Güte ein. In der Halle am Europaring war der bisherige Letzte Niederbergischer HC zu Gast - der die vergangenen neun Spiele verloren hatte und für viele als klarer Kandidat auf den einzigen Abstiegsplatz gilt. Der TV vergab aber die Riesenchance, sein Konto auf 11:11 Zähler auszugleichen (jetzt Zehnter/9:13) und beruhigt ins neue Jahr zu gehen. Die Gastgeber kamen eigentlich nie für einen Sieg in Frage - 25:29 (11:14).

Schon beim Start lief nichts, denn es hieß schnell 1:5 (11.). Über das 8:8 (25.) geriet Ratingen beim 12:17 (35.) erneut klar ins Hintertreffen. Die Gäste nahmen bei Ballbesitz ihren Torwart heraus - um einen siebten Feldspieler zu bringen. Gegen diese Taktik tat sich die Ratinger Deckung ausgesprochen schwer. Keeper Niklas Mack hielt immerhin durchaus das, was zu erwarten war.

In der 53. Minute schien doch die Wende drin zu sein, als Jörg Schomburg zum 23:23 ausglich. Aber nur 120 Sekunden später hieß es 23:26 - und die Partie war gelaufen. Einen schwarzen Tag hatte Chris Schweinsberg, der in der Mitte mutlos agierte, bei besten Positionen nicht entschlossen war und später vor allem Fehlpässe fabrizierte.

Moritz Metelmann mühte sich, fand jedoch viel zu spät zur Normalform. Im Grunde überzeugte nur Benjamin Heimes auf der linken Seite und entsprechend mies war die Laune von TV-Trainer Ralf Trimborn: "Ich hatte es irgendwie befürchtet. Das ist typisch TV Ratingen. Man glaubt, auf dem richtigen Weg zu sein - und schon läuft alles daneben." Hallensprecher Christian Zietz sah einen weiteren Aspekt: "Es durfte kein Harz verwendet werden, damit kamen unsere Spieler nie klar." Die Gäste durften dieses klebrige Hilfsmittel allerdings ebenfalls nicht nutzen.

TV Ratingen: Mack, Schmitz - Metelmann (6), Schomburg (6/4), Szonn (2), F. Heimes (6), T. Beckmann (1), Chr. Schweinsberg, J. Schweinsberg (2), B. Heimes (1), Gorris (1), Krämer.

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Ratingen fällt gegen das Schlusslicht auf die Nase


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.