| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Ratingen II ärgert sich über unflexible Essener

Ratingen. Ulf Auer, der langjährige Handball-Publikumsliebling des TV Ratingen, heiratet Morgen seine Jugendfreundin Lore. Und zur gleichen Zeit spielt die 2. Mannschaft, in der Auer selbst viele Jahr aktiv war, in der Landesliga beim Geheimfavoriten Schwarz-Weiß Essen (17 Uhr, Rosastraße). Die Ratinger wollten dieses Spiel verlegen, aber Essen spielte nicht mit. Die Schwarz-Weißen bestanden auf die ursprüngliche Ansetzung.

Nun hat Auer, der seine aktive Handball-Laufbahn inzwischen als 34-Jähriger beendet hat, zu seiner Hochzeit die halbe Mannschaft eingeladen. Genauer gesagt die älteren Spieler, mit denen er einst auf Torjagd ging. So die Jochems-Brüder, Sebastian Schäper, Martin Zietz, Felix Bertram und Dennis Lohrenz. Trainer Niklas Vogel muss also zusehen, dass er irgendwie eine Truppe zusammen bekommt und er wird wohl auch selbst mitspielen. "Das Essener Verhalten kann man nur als unmöglich bezeichnen", sagt Sebastian Schäper, der Sprecher. "Wir haben denen die Situation genau erklärt. Ulf Auer ist schließlich nicht irgendein Handballer, er ist im Turnverein groß geworden." Auer hat wertvolle Jugendarbeit geleistet und sein Bruder Holger spielte vor seinem beruflich bedingtem Wechsel nach Süddeutschland ebenfalls lange Jahre im Turnverein.

Immerhin hat die TV-Reserve einen neuen Spieler bekommen. Das ist der zwei Meter große und 25 Jahre alte Sascha Kotterheinrich. Beim zweiten Saisonsieg zuletzt über Neuss/Düsseldorf III kam er schon zu einem Kurzeinsatz, diesmal wird es wohl über die volle Strecke gehen. Er kommt aus Hamburg und ist beruflich bedingt nach Düsseldorf gezogen. "Sascha wird eine tolle Verstärkung sein", sagt Niklas Vogel, der den Neuen vor allem im Rückraum einsetzen wird. "Aber unter diesen Bedingungen ist dieses Spiel überhaupt kein Muss-Sieg. Im Gegenteil, wir treten ganz locker auf und wissen, dass wir eigentlich chancenlos sind."

(wm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Ratingen II ärgert sich über unflexible Essener


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.