| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV rettet nur einen Punkt in Styrum

Mülheim. Der Handball-Verbandsligist verliert nach dem 27:27 den zweiten Platz.

In fremden Hallen tut sich der TV Ratingen schwer. Nach der völlig unerwarteten Pleite kürzlich in Wülfrath konnte auch die von-der-Tannstraße in Mülheim beim TV Styrum nicht gemeistert werden. Die Ratinger kamen nur zu einem letztlich glücklichen 27:27 (14:15-Pausenrückstand) und Platz zwei in der Verbandsliga ist erst einmal weg. Dort steht nun der TV Kettwig.

"Ich hatte meine Mannschaft davor gewarnt, dass wir es mit einem starken Gastgeber zu tun haben", sagte Trainer Ralf Trimborn. "Als wir dann Mitte der zweiten Hälfte mit fünf Toren in Rückstand gerieten, da musste schon mit einer erneuten Auswärtsniederlage gerechnet werden. Die Mannschaft riss sich im Endspurt aber noch einmal zusammen und das Ergebnis ist so als gerecht zu bezeichnen."

Jedenfalls gingen die Ratinger mit einem 26:27-Rückstand in die letzte Minute. Moritz Metelmann war es dann, der den Mut zum Wurf aufbrachte und immerhin noch ausgleichen konnte. Aber gesichert war der Punkt noch nicht. Styrum hatte noch einmal Ballbesitz, der aber von den Ratingern ordentlich verteidigt wurde.

Der TV-Start verlief gut. Nach dem 3:3 setzten sich die Grün-Weißen, die nun ihre stärkste Phase hatten, 9:5 ab. "Da haben wir auch Handball mit Herz gespielt", sagte Trimborn. "Wir hatten erhofft, dass es auf dieser Schiene weiter läuft, aber wieder schlich sich gewisser Schlendrian ein." Der TV Styum holte auf, ging in Führung und führte später fast immer.

TV: Hoppe, Pawlick - Florian Heimes 3, Benny Heimes , Szonn 4, Abs 2, Oberwinster, Tristan Beckmann, Max Beckmann 8, Schomburg 3/2, Krämer 1, Metelmann 6, Czarnecki. Zuschauer: 80.

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV rettet nur einen Punkt in Styrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.